Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Pressemitteilung vom 27.10.06

Grindel und Stünker einig: Etappenziel für Verden erreicht

Regionale Infrastrukturprojekte in den Investitionsrahmenplan des Bundes aufgenommen

Nicht überrascht, aber durchaus zufrieden zeigten sich die örtlichen Wahlkreisabgeordneten Reinhard Grindel und Joachim Stünker mit dem Ergebnis der monatelangen Verhandlungen über die Auflistung der Infrastrukturprojekte, denen in den nächsten fünf Jahren grünes Licht für die Finanzierung gegeben wird.
„Als beispielhaftes Projekt für die Verkehrsanbindung der Seehäfen ist darin der sechsspurige Ausbau der A1 zwischen Hamburg und Bremen berücksichtigt“ so die Abgeordneten erfreut. „Dies ist keine Überraschung, dennoch ist die Bestätigung, die wir nun offiziell vom Bundesminister Tiefensee erhalten, wichtig und beruhigend.“
Der Ausbau und die Elektrifizierung der Schienenstrecke Langwedel-Uelzen, der so genannten „Amerika-Linie“, sei ebenfalls als wesentliches Element integrierter Verkehrspolitik zur leistungsgerechten Anbindung der Seehäfen aufgeführt. Im Landkreis Verden gelte darüber hinaus in den kommenden Jahren der Ersatzneubau der Schleuse Dörverden als prioritäres neues Vorhaben, so Grindel und Stünker.
In vielfältigen Gesprächen der Berichterstatter der Koalitionsfraktionen mit Vertretern des Bundesverkehrsministeriums und in enger Absprache mit dem Landesministerium musste auf Grundlage des 2004 verabschiedeten Bundesverkehrwegeplans eine konkrete Auswahl baureifer und fast baureifer Projekte getroffen werden. „Nicht alle Projekte, die im Bundesverkehrwegeplan stehen, können gleichzeitig und sofort realisiert werden. Ein Finanzierungsanspruch ergibt sich noch nicht aus der Bewertung ‚Vordringlicher Bedarf’“, erklären Grindel und Stünker hierzu. Sowohl die Begrenztheit der Mittel als auch die unterschiedlichen Planungsstände stünden dem entgegen.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB