Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 07.08.13

Grindel schießt Tor für Weil

Auftakt der Kampagne „Gemeinsam fair“ über Parteigrenzen hinweg

Walsrode. Wenn es um Fairness im Fußball geht, dann spielt auch ein CDU-Bundestagsabgeordneter gerne einmal in einer Mannschaft, bei der SPD-Ministerpräsident Stephan Weil als Trainer in Aktion trat. Reinhard Grindel, ehrenamtlicher 1. Vizepräsident des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), war beim Start der Kampagne „Gemeinsam fair“ in Barsinghausen dabei. Ziel der Kampagne ist es, kurz vor dem Start der neuen Bundesligasaison für eine friedliche Fankultur einzutreten.
Auf Plakaten und großen Bannern wird in und vor den Stadien für Fair Play geworben. „Wir freuen uns, dass in dieser Saison drei Mannschaften aus Niedersachsen in der 1. Bundesliga spielen. Diese Freude darf nicht durch hässliche Bilder von Randalierern getrübt werden. Sonst werden bald insbesondere Familien mit Kindern den Stadien fern bleiben. Das wäre gerade im Hinblick auf die Nachwuchsgewinnung in unseren Vereinen nicht gut“, sagte Reinhard Grindel.
Höhepunkt des Starts der Kampagne war ein Spiel zweier Mannschaften mit Politikern, ehemaligen Profis, Polizisten und Fanbeauftragten, die von Stephan Weil und Innenminister Boris Pistorius gecoacht wurden. Weil stellte Grindel in den Sturm, und das mit Erfolg. Der 1. NFV-Vize erzielte mit einem Fernschuss das zwischenzeitliche 2:0 für das Weil-Team. Die Partie endete mit einem leistungsgerechten und fairen 3:3.


Gelungener Auftakt:
Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (r.) und der 1. NFV-Vizepräsident Reinhard Grindel starteten die Kampagne „Gemeinsam fair“.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB