Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 14.08.13

Wenn Politik auf Erfindergeist trifft

Bad Fallingbostel: CDU-Bundestagsabgeordneter Reinhard Grindel besucht Entwässerungstechnik Marschler

Bad Fallingbostel. „Gerade auch im ländlichen Raum finden sich beeindruckende Erfinder und engagierte Unternehmer, die mit ihrem Einsatz Arbeitsplätze in der Region schaffen.“ Dieses Fazit zog der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel nach seinem Besuch der Firma Entwässerungstechnik Henning Marschler in Bad Fallingbostel auf seiner Sommertour.
Das mitten im Wohngebiet liegende Unternehmen beschäftigt 18 Mitarbeiter und gehört über die Grenzen der Republik hinaus zu den führenden Fachfirmen in der Entwässerungstechnik. „Das technische Know-how und die Patente von Henning Marschler sind es, die unseren deutschen Mittelstand auszeichnen und langfristig Arbeitsplätze sichern“, so Grindel.
Umso wichtiger ist für Marschler die Ausbildung neuer Mitarbeiter, um Wissen weiterzugeben und Fachkräfte zu gewinnen. „Man muss die Jugendlichen ernst nehmen und fördern, dann bekommen auch Schüler mit schlechten Noten und Abschlüssen eine echte Perspektive für ihr Leben“, so Marschler, der in diesem Jahr seine drei Auszubildenden übernommen hat.
CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Heinz Homann und Stadträtin Sabine Jung lobten das Engagement des Unternehmers, der mit vielen Firmen aus dem direkten Umfeld zusammenarbeitet und somit auch mittelbar Arbeitsplätze in der Region sichert. Sabine Jung regte an, zu überlegen, ob für das Unternehmen nicht der Umzug ins städtische Gewerbegebiet in Frage komme, in dem heute Parzellen für kleinere Betriebsflächen zu haben seien. So könne Marschler aus dem engen Wohngebiet herausgeholt werden. Er will einen Umzug in seine mittelfristigen Überlegungen zur Unternehmensnachfolge einbinden.


Führend in seiner Branche: Henning Marschler präsentierte Reinhard Grindel, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzendem Heinz Homann und der stellvertretenden Vorsitzenden Sabine Jung (von links) sein Unternehmen.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB