Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 07.09.13

Behördenkindergarten in Walsrode?

CDU-Bundestagsabgeordneter Grindel trifft sich mit Initiatoren

Walsrode. Der CDU-Bundestags­abgeordnete Reinhard Grindel will sich im Bundes­familien­ministerium für die Unterstützung eines Behörden­kinder­gartens in Walsrode stark machen. Dazu traf sich Grindel jetzt mit den Initiatoren des Behörden­kinder­gartens im Heidekreis-Klinikum. Neben dem Krankenhaus sind vor allem die Bundespolizei, das Amtsgericht, die Schulen und die Stadtverwaltung Walsrode an der Einrichtung eines Behördenkindergartens interessiert.
Grindel: „Grundsätzlich steht das Bundesprogramm für die Einrichtung von Betriebskindergärten auch öffentlich-rechtlichen Institutionen zur Verfügung. Wichtig ist, dass diese neue Kindertagesstätte auch von normalen Eltern mit besonderem Betreuungsbedarf genutzt werden kann.“ Das Besondere am Konzept für den Behördenkindergarten sollen sehr flexibel Öffnungszeiten und Betreuungsformen sein, die auf die speziellen Bedürfnisse zum Beispiel eines Krankenhauses mit Schichtdienst oder der Bundespolizei zugeschnitten sind. Grindel verwies darauf, dass der Bund pro Monat und Ganztagsplatz einen Zuschuss zu den Betriebskosten von 400 Euro gewährt. Die Investitionskosten müssten sich, wie bei anderen Kindertagesstätten auch, Bund, Land und Kommune teilen. Der CDU-Abgeordnete will das Walsroder Vorhaben als ein Modellprojekt im Bundesfamilienministerium durchsetzen, weil sicher viele behördliche und öffentlich-rechtliche Institutionen einen solchen besonderen Betreuungsbedarf haben. Es fehle oftmals aber an einer ausreichenden Zahl von Kindern, um so ein Projekt dann auch zu realisieren. Eine solche Behördenkooperation wie in Walsrode sei vorbildlich und sollte deshalb eine besondere Unterstützung durch das Bundesfamilienministerium erfahren.
Walsrodes Kämmerer Constantin Göske verspricht sich von dem Kindergarten eine Aufwertung des Behördenstandorts Walsrode. Sandra Müsebeck von der Bundespolizei sieht das Projekt auch als eine Maßnahme, Fachkräfte an Walsrode zu binden.


Initiative für Behördenkindergarten gestartet: Constantin Göske, Kämmerer der Stadt Walsrode (links), Sandra Müsebeck, Bundespolizei und Reinhard Grindel.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB