Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 09.09.13

Mehr Lärm vor der Haustür

Reinhard Grindel trifft A1-Anwohner

Reessum. Reeßums Bürger sind verärgert: Durch den sechsspurigen Ausbau der Autobahn A1 und dem Aufheben des Tempolimits haben die Anwohner den Eindruck, der Geräuschpegel vor ihrer Haustür sei sehr viel höher geworden. Nachdem der SPD-Bundestagsabgeordneter Lars Klingbeil sich die Sorgen der Betroffenen anhört hatte, traf sich nun auch CDU-Mann Reinhard Grindel mit ihnen zusammen.
Zu Beginn erklärte Grindel den 50 Anwesenden, er könne vor der Wahl nicht mehr zusagen, als dann auch möglich wäre. Er versprach jedoch, das Anliegen in den Ministerien und den Landesbehörden vorzubringen. Die Anwohner berichteten Grindel, dass der Lastwagenanteil auf der A1 gestiegen sei und auch die Autos schneller fahren würden als zuvor. „Bei Ostwind und einer Dreifach-Verglasung müssen wir trotzdem noch im Schlafzimmer die Jalousien runterziehen“, sagte eine Anliegerin, die nahe der Autobahn wohnt. Auch im Garten könne sie wegen des Lärms nicht mehr sitzen. Die Anwohner verlangen effektive Lärmschutzmaßnahmen. Gespräche mit der Behörde hätten bislang keinen Erfolg gebracht.


Reinhard Grindel MdB (r.) im Dialog mit den Reeßumer Anwohnern.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB