Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Pressemitteilung vom 28.04.14

Grindel fordert von Dow Arbeitsplatzgarantie

CDU-Abgeordneter schreibt an Geschäftsführer Volker Eckhardt / EEG-Reform gut für Dow Wolff Cellulosics

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel hat in einem Brief an den Geschäftsführer von Dow Wolff Cellulosics, Volker Eckhardt, eine Arbeitsplatzgarantie bis zum Jahr 2017 verlangt. Hintergrund waren öffentliche Drohungen von Dow Wolff, Arbeitsplätze und Produktionsstandorte aufgeben zu müssen, wenn das Unternehmen durch die EEG-Reform zu sehr belastet werde. „Diese Argumente haben in der Großen Koalition Unterstützung gefunden. Unternehmen, die ihren Strom bisher selbst produzieren und verbrauchen, genießen Bestandsschutz und sind von der Zahlung der EEG-Umlage weiterhin ausgenommen“, informierte Grindel jetzt den Dow-Geschäftsführer. Damit habe das Unternehmen im Industriepark Walsrode optimale Rahmenbedingungen. Grindel: „Dow würde jetzt mit einer Arbeitsplatzgarantie bis zum Ende der Großen Koalition 2017 den verständlichen Sorgen vieler Menschen entgegenwirken, die sich nach der Streichung einiger Stellen, gerade auch im Bereich Forschung und Entwicklung, ergeben haben.“ Ebenso würde das Unternehmen dem Eindruck glaubwürdig begegnen, dass Dow Wolff die Verantwortung für einen möglichen Arbeitsplatzabbau schon einmal vorab der Politik zuschieben wollte. Angesichts des erneuten Führungswechsels bei DOW am Standort Walsrode sieht der CDU-Abgeordnete das Unternehmen in der Pflicht, ein klares Bekenntnis zum Standort abzugeben.


Reinhard Grindel MdB

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB