Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Heidekurier vom 13.08.14

Schule und Verein

Grindel für bessere Zusammenarbeit

Schneverdingen. Bei einem Besuch des TV Jahn Schneverdingen hat sich der CDU-Bundes­tags­abgeordnete Reinhard Grindel für eine bessere Zusammen­arbeit von Schulen und Verein ausgesprochen. „Der zunehmende Ganz­tags­betrieb ist für das Training in den Vereinen ein Problem. Deshalb sollten sich im Gegenzug die Schulen für Vereine öffnen und ihnen anbieten, die Arbeits­gemeinschaften am Nachmittag zu gestalten“, so Grindel.
Der CDU-Sportexperte kritisierte, dass es in Niedersachsen keine einheitliche Vorgehensweise für die Beschäftigung von Übungsleitern aus den Vereinen und Verbänden in den Schulen gebe. Grindel lobte gegenüber dem Vorsitzenden des TV Jahn, Hans Jürgen Thömen, die vielfältigen Angebote, mit denen der Verein neue Mitglieder gewinnen will. Er verwies jedoch darauf, daß die EU die Bundesregierung dränge, auf Mitgliedsbeiträge künftig Mehrwertsteuer zu erheben, um echten Wettbewerb, etwa zu Fitness-Studios, zu schaffen.
„Ich werde mich dafür einsetzen, daß Mitgliedsbeiträge für klassische Vereinsangebote ohne Mehrwertsteuer bleiben. Gerade für kleine Vereine wäre das eine nicht hinnehmbare Belastung“, betonte der CDU-Abgeordnete.


Hans Jürgen Thömen (links) erläutert den Abgeordneten Reinhard Grindel (Mitte) und Lutz Winkelmann das Sportentwicklungsraum-Konzept.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB