Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Böhme-Zeitung vom 20.11.14

Keine Verpressung in Soltau Z2

Abgeordneter Grindel erhält Antwort von Landesumweltministerium

bz Heidekreis/Berlin. Eine Verpressung von Lagerstättenwasser in der Bohrung Soltau Z2 ist von Exxon mobil bisher offiziell beim Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) noch nicht beantragt worden. Deshalb wird vor dem In-Kraft-Treten der neuen, strengeren gesetzlichen Regelungen des Bundes zum Umgang mit Lagerstättenwasser das Projekt kaum realisiert werden können.
Diese Information hat der örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel jetzt von Landesumweltminister Stefan Wenzel erhalten. Grindel: „Erdgasförderung geht nicht ohne Akzeptanz in der Bevölkerung und die wird es nur geben, wenn die strengsten Sicherheitsstandards für Mensch und Natur umgesetzt werden. Das geht nur mit den geplanten Neuregelungen von Bundesbergrecht und Wasserhaushaltsgesetz, so dass vorher keine Fakten geschaffen werden sollten.“
Auf Betreiben von Reinhard Grindel und weiteren Bundestagsabgeordneten werden sich die kommenden Gesetzesänderungen nicht nur mit dem Thema Fracking befassen, sondern auch die Vorschriften zum Umgang mit Lagerstättenwasser, das ebenso bei konventioneller Erdgasförderung anfällt, verschärfen.
„Es hat in der Vergangenheit Zwischenfälle mit belastetem Lagerstättenwasser in unserer Region gegeben und es wird immer noch in zu niedrigen Tiefen verpresst, aus denen das belastete Material nicht stammt. Wir werden deshalb nur eine Regelung zum Lagerstättenwasser akzeptieren, die entweder eine völlige Aufbereitung auf Trinkwasserqualität vorsieht oder zumindest die Verpressung nur noch in den Erdschichten erlaubt, aus denen es gefördert worden ist“, betont Grindel sein Ziel für die kommenden Gespräche im Gesetzgebungsprozess.


Reinhard Grindel MdB

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB