Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 09.12.14

Für den Meisterbrief

Reinhard Grindel (CDU) berichtet über Beratungen

Walsrode. Mit einem Antrag im Bundestag will die CDU den Meisterbrief im Handwerk stärken. Die Bundesregierung soll gegenüber der EU-Kommission betonen, dass die Reglementierung von Berufen eine autonome Entscheidung der EU-Mitgliedsstaaten ist.
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel, der sich nach eigenen Angaben für den Antrag starkgemacht hatte, hob die erheblichen Ausbildungsleistungen des Handwerks hervor. Das bestehende System der zulassungspflichtigen Handwerksberufe müsse gestärkt werden, weil es unverzichtbare Beiträge zur Leistungs-und Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstandes leiste. Das gelte insbesondere für den Bereich des Verbraucherschutzes und der Umsetzung zentraler Aufgaben wie der Energiewende.
Seitens der EU-Kommission werde der Meisterbrief immer wieder in Frage gestellt, weil er angeblich eine Barriere für Mobilität von Fachkräften innerhalb des europäischen Binnenmarkts darstelle, so Grindel. Demgegenüber wird im Unionsantrag darauf verwiesen, dass es deutlich verbesserte Anerkennungsverfahren von ausländischen Qualifikationen und Abschlüssen gibt.


zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB