Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 04.08.15

Hürde für Umgehung geschafft

Grindel bemängelt Tempo

Scheessel. Die Ortsumgehung von Scheeßel hat eine weitere Etappe hinter sich. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel in einer Mitteilung an die Presse schreibt, ist „die Linienbestimmung für die Ortsumgehung Scheeßel durch das Bundesverkehrsministerium jetzt erfolgt.“ Demnach sei die niedersächsische Straßenbauverwaltung darüber bereits vom Bundesministerium informiert worden. „Im Hinblick auf die laufende Erstellung des Bundesverkehrswegeplans 2015 nimmt die Ortsumgehung damit gerade noch rechtzeitig eine wichtige Hürde auf dem Weg zur Realisierung“, so der Abgeordnete. Je weiter ein Projekt in der Planung fortgeschritten sei, desto bessere Chancen habe es, bei der Dringlichkeitsreihung für den Bundesverkehrswegeplan weiter vorne zu landen.
Seiner Meinung nach habe dieser Schritt allerdings dennoch zu lange gedauert. „Wäre das Ministerium schneller gewesen, hätten möglicherweise auch Mittel aus den Konjunkturpaketen für die Ortsumgehung verwendet werden können“, so der CDU-Politiker. Umso wichtiger sei es, dass Scheeßel jetzt im Bundesverkehrswegeplan eine angemessene Berücksichtigung finde.


Der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel (l.) und der Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann (CDU).

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB