Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Verdener-Aller-Zeitung vom 09.05.07

Bundespolizei: Bestand von Walsrode ist langfristig gesichert

Unionspolitiker besuchten das Aus- und Fortbildungszentrum

Walsrode . Der Innenexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Reinhard Grindel, und der örtliche Wahlkreisabgeordnete Michael Grosse-Brömer haben jetzt das Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei in Walsrode besucht. Die beiden Unionspolitiker, die von der CDU-Kreisvorsitzenden Gudrun Pieper begleitet wurden, überbrachten die frohe Botschaft, dass das Aus- und Fortbildungszentrum Walsrode auch nach der Neukonzeption der Bundespolizei bestehen bleibt. „In den kommenden Jahren brauchen wir wachsende Aus- und Fortbildungskapazitäten. Deshalb ist der Bestand von Walsrode langfristig gesichert“, betonte der CDU-Innenexperte Reinhard Grindel. Damit haben die rund 260 Mitarbeiter am Standort Walsrode Planungssicherheit.
Der Leiter des Ausbildungszentrums, Polizeidirektor Michael Jäger, verwies in diesem Zusammenhang auf erhebliche Investitionen, die der Bund in Walsrode tätigen werde.
Für ein neues Lehrsaal- und ein neues Unterkunftsgebäude werden rund 8,2 Mio. Euro in den nächsten Jahren verbaut. Michael Grosse-Brömer appellierte an die anwesenden Vertreter der Bundespolizei, bei der Auftragsvergabe auch das heimische Gewerbe und Handwerk zu berücksichtigen.
Pro Jahr werden in Walsrode rund 4.000 Beamte und Anwärter aus- und fortgebildet. Bei intensiven Gesprächen mit Lehrgangsteilnehmern erläuterten Grindel und Grosse-Brömer die Neukonzeption der Bundespolizei von Minister Wolfgang Schäuble und sprachen mit den Beamten über Alltagsprobleme im Rahmen von Einsätzen. Dabei lobten die CDU-Politiker die intensive Vorbereitung der Bundespolizei auf Großeinsätze wie die Castor-Transporte oder Fanbegleitung bei Fußballspielen, die sowohl in psychologischer als auch einsatztaktischer Weise erfolge.


Gruppenbild mit (v.l.) : CDU-Kreisvorsitzende Gudrun Pieper, CDU-MdB Michael Grosse-Brömer, Polizeidirektor Michael Jäger, CDU-MdB Reinhard Grindel, Leiter Bundespolizeipräsidium Nord, Joachim Franklin und den Personalräten Henning Krüger und Karl-Heinz Behr.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB