Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Bremervörder Zeitung vom 15.08.07

Grindel für flexible Betreuung

CDU-Bundestagsabgeordneter besucht im Rahmen seiner Sommertour „Hildes Kinderladen“

Bremervörde (bz). Im Rahmen seiner diesjährigen Sommertour hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel vor kurzem die flexible Kinderbetreuung "Hilde´s Kinderland" in Bremervörde besucht. Sandra und Hannelore Hildebrandt erläuterten hierbei die Vorzüge dieser im ganzen Landkreis einzigartigen privaten Betreuungseinrichtung, die ohne jede staatliche Unterstützung unbürokratisch und einfach bei der Betreuung von Kindern bis sechs Jahren hilft.

Da "Hildes Kinderland" ohne starre Zeitvorgaben arbeiten kann, nehmen insbesondere berufstätige und alleinerziehende Eltern das Angebot der Betreuung vor und nach dem Kindergarten oder der ersten Grundschulklasse gerne an. "Wir schließen hier eine für viele Eltern ganz entscheidende Lücke, indem wir garantieren, dass die Kleinen sicher und pünktlich in ihre Einrichtung gebracht werden“, so Sandra Hildebrandt. Weiterhin werden die Kleinen auch stundenmäßig betreut. Den Eltern wird zusätzlich mit Rat und Tat, auch bei Behördengängen, zur Seite gestanden. So hält "Hildes Kinderland" auch einen guten Kontakt zu den zuständigen Stellen in der Kreisverwaltung.
Reinhard Grindel und die Mitglieder des Bremervörder CDU-Vorstandes sowie der Stadtratsfraktion zeigten sich von der flexiblen Arbeitsweise der Einrichtung beeindruckt. Leider ist eine staatliche Förderung der Einrichtung nicht möglich, da "Hildes Kinderland" keine festen Gruppen eingerichtet hat, sondern die Kinder individuell und flexibel betreut, sagte Grindel.
Auch ist eine Förderung wie bei Tagesmüttern durch den Landkreis nicht möglich, da hier eine Delegierung auf sogenannte freie Träger derzeit nicht vorgesehen sei. Reinhard Grindel kündigte anlässlich des Besuches an, beim zuständigen Landesminister Bernd Busemann und Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen darauf hinzuwirken, dass auch individuelle Kinderbetreuung, wenn sie die notwendigen organisatorischen Voraussetzungen erfüllt, eine staatliche Förderung erhalten kann.
Die Mitglieder der CDU-Ratsfraktion erklärten, dass "Hildes Kinderland" aufgrund seiner zentralen Lage am Großen Platz auch bei der Realisierung des CDU-Konzeptes zur künftigen Schul- und Kindergartenstruktur eine wichtige Rolle als ergänzendes Angebot spielen werde. In der in unmittelbarer Nähe befindlichen Grundschule Stadtmitte soll nach den Plänen der Ratsfraktion ab 2009 mit der schrittweisen Einrichtung eines Kinderbetreuungszentrums begonnen werden.


Reinhard Grindel und die Mitglieder der Bremervörder CDU nahmen sich ausgiebig Zeit für den Besuch von "Hildes Kinderland"

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB