Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Bremervörder Zeitung vom 21.08.07

Grindel: Optimismus in Gnarrenburg

CDU-Bundestagsabgeordneter besucht mittelständische Firmen und den Jugendtreff in Augustendorf

Gnarrenburg (bz). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel hat auf seiner diesjährigen Sommertour Station in Gnarrenburg gemacht. Bei einem Gespräch mit dem stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Hinrich Kackmann und Vertretern der Verwaltung ging es um die Auswirkungen der Unternehmensteuerreform auf die Gemeinden. Grindel zeigte sich optimistisch, dass durch die Reform die Einnahmen aus der Gewerbesteuer nicht mehr so großen Schwankungen unterliegen werden wie in der Vergangenheit.

Auf eine optimistische Stimmung traf der CDU-Abgeordnete bei zwei mittelständischen Betrieben, die er gemeinsam mit einer Reihe von Kommunalpolitikern der CDU-Gnarrenburg besuchte. Detlef Kless von Elektro Konz berichtete von einer guten Auftragslage, die sich auch im Zuge des CO2-Gebäudesanierungsprogramms des Bundes ergeben habe. Grindel: „Wir werden dieses Programm noch ausweiten und für die Vermieter Anreize schaffen, in ihren Häusern noch mehr für Energieeinsparung zu tun.“ Dabei wünschte sich Kless eine noch stärkere Förderung von Wärmepumpen. Auch der Einzelhausbau nehme nach einem starken Rückgang im Frühjahr wieder etwas zu und sorge für Beschäftigung. Elektro Konz hat jetzt bereits zwei zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. In der Einzelhandelsabteilung des Betriebes sei sowohl bei Spielsachen als auch bei Geschenkartikeln ein Anstieg des privaten Konsums spürbar.
Diese positive Einschätzung bestätigte auch Werner Schlüter vom Modehaus Schlüter. Die Mehrwertsteuererhöhung sei nach einer Delle zu Jahresbeginn jetzt kaum noch spürbar. Schlüter forderte vom CDU-Politiker, dafür zu sorgen, dass die Arbeitnehmer mehr Geld in der Tasche haben.
Nicht bei allen sei der allgemeine konjunkturelle Aufschwung angekommen. „Mit einer weiteren deutlichen Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung wollen wir für zusätzliche Kaufkraft sorgen“, sagte Grindel dazu.
Den Abschluss der Sommertour bildete der neue Jugendtreff in Augustendorf, bei dem sich der CDU-Abgeordnete vor allem von der großen Zahl der ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden beeindruckt zeigte. „Hier wird ganz deutlich, dass das Bild von einer Jugend, die nur noch vor dem Fernseher oder dem Computer sitzt, nicht zutrifft. Junge Menschen sind für die Arbeit an einem Projekt zu begeistern, wenn sie es dann später auch selbstverantwortlich nutzen können“, sagte Reinhard Grindel.


Detlef Klass von Elektro Konz berichtete dem CDU-Bundestagsabgeordneten von einer guten Auftragslage des Unternehmens

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB