Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 30.08.07

Besuch mit Symbolkraft

Reinhard Grindel MdB besucht KiTa

Zeven (r). Das war ein Besuch mit Symbolkraft: am Tag der Einigung zwischen Bund und Ländern über die künftige Finanzierung des Ausbaus des Krippenangebots war der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel in der neuen Kindertagesstätte am Nordwestring in Zeven. Dabei lobte er das neue Krippenangebot als wichtige pädagogische Einrichtung und guten Beitrag zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. „Die Sprachkompetenz der Kinder wird hier gefördert. Sie lernen mehr über gesunde Ernährung und werden zu sportlichen Aktivitäten angeregt. Begrüßenswert ist auch die Wissensvermittlung über Natur und Umwelt“, sagte Grindel.
Besonders freute ihn, dass in der Einrichtung der Evangelischen Kirche Kinder christlichen und muslimischen Glaubens gemeinsam spielen. „Das ist ein ganz wichtiger Beitrag zur Integration. Außerdem ist es gerade für Kinder mit Migrationshintergrund entscheidend, dass sie in der deutschen Sprache gefördert werden“, sagte der Bundestagsabgeordnete. Bezogen auf die Einigung über den Krippenausbau in Deutschland betonte der CDU-Politiker, dass der Bund Wort gehalten und sich seiner finanziellen Verantwortung für zusätzliche Krippenplätze gestellt habe. Mit der Zusage von fast zwei Milliarden Euro für Betriebskosten der Kinderbetreuung übernehme der Bund eine Finanzierung, obwohl er gar nicht zuständig sei. Grindel: „Wir sorgen für echte Wahlfreiheit für Frauen, die zu Hause ihre Kinder erziehen möchten und solche, die Familie und Beruf miteinander vereinbaren wollen oder müssen.“ Besondere Bedeutung komme dabei auch einem verbesserten Angebot an Betreuung durch Tagesmütter zu. Dies gelte gerade auch für Kinder im schulpflichtigen Alter, die nachmittags betreut werden müssten. In diesem Zusammenhang sprach sich der CDU-Abgeordnete nachdrücklich gegen eine Besteuerung der vom Jugendamt gezahlten Einkünfte von Tagesmüttern aus.
Die Leiterin der Kindertagsstätte Kerstin Bachmann berichtete dem Abgeordneten, dass die Öffnungszeiten von 7:30 bis 13:30 Uhr nach Möglichkeit noch erweitert werden sollten. Nach Ansicht der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Katharina Merklein sei der Bedarf an Ganztagsplätzen in Zeven nahezu gedeckt. Sie brachte aber eine Öffnung des Kindergartens auch in Ferienzeiten ins Gespräch. Rund 20 Kinder würden eine solche Betreuung benötigen. Die könne dann auch altersübergreifend funktionieren. Kerstin Bachmann rief Eltern, die ihre Kinder in der Tagesstätte unterbringen wollten, dazu auf, sich möglichst frühzeitig anzumelden. Dies erhöhe die Planungssicherheit.


zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB