Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Pressemitteilung vom 21.12.05

Grindel für Runden Tisch zu Lärmschutz Bassener Grund

CDU-Abgeordneter schreibt an Berliner Verkehrsministerium

Einen Runden Tisch mit Verantwortlichen des Bundes und des Landes Niedersachsen zum Lärmschutz im Bassener Grund hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel angeregt.

In einem Brief an den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Achim Großmann, betonte Grindel, man müsse rechtliche Auseinandersetzungen vermeiden, die den sechsspurigen Ausbau der A 1 zwischen dem Bremer Kreuz und dem Buchholzer Dreieck weiter verzögern könnten. Deshalb sollten Bund und Land gemeinsam nochmals eingehend den Bau einer Lärmschutzwand prüfen. Das FDP-geführte Verkehrsministerium in Hannover hat jetzt der Gemeinde Oyten und der Bürgerinitiative Bassener Grund mitgeteilt, dass die Lücke in der Lärmschutzwand am Bassener Grund nicht geschlossen werden soll. Aus Kostengründen sei dort nur passiver Lärmschutz und der Einsatz von offenporigem Asphalt (OPA) vorgesehen. „Aus Runderlassen des Bundesverkehrsministeriums geht dagegen hervor, dass man den Einsatz von OPA nicht für unbedenklich hält. Außerdem gibt es unterschiedliche Einschätzungen zur Haltbarkeit des OPA, was sich wiederum in den Kostenberechnungen niederschlagen müsste. Das sollte zwischen dem Bund als Auftraggeber und dem Land als planender Behörde eingehend erörtert werden“, regt Reinhard Grindel an. Der CDU-Politiker machte sich nochmals für den Bau einer Lärmschutzwand stark. „Schließlich darf man nicht vergessen, dass im Bassener Grund über 800 Menschen leben. Eine Lärmschutzwand würde hier einen besonders großen Personenkreis effektiv schützen.“ Grindel zeigte sich enttäuscht, dass trotz des großen Sachverstands, den die Bürgerinitiative Bassener Grund gezeigt habe, das Verkehrministerium in Hannover keinerlei Bewegung in der Sache gezeigt habe.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB