Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 12.08.08

„Qualifizierte Arbeit wird verbessert“

Tagesmütter begrüßen neues Kinderförderungsgesetz / Grindel besuchte Mehrgenerationenhaus

WAFFENSEN (tj) Die familiennahe und flexible Kindertagespflege ist ein tragender Pfeiler beim Ausbau der Kinderbetreuung. Vor wenigen Tagen war im Familienservicebüro des Landkreises im Mehrgenerationenhaus der CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel zu Gast, um an einer Gesprächsrunde mit Tagesmüttern und -vätern aus dem Landkreis teilzunehmen. Viele Eltern möchten für ihre Kinder eine zuverlässige, flexible und individuelle Betreuung – das können engagierte und qualifizierte Tagesmütter und -väter bieten.
Zu Beginn des nächsten Jahres wird mit dem Kinderförderungsgesetz des Bundesfamilienministeriums die Tätigkeit des Tagespflegepersonals attraktiver und erheblich verbessert. Reinhard Grindel, Frau Heike von Ostrowski, Sozialdezernentin des Landkreises und Karin Ritter, Leiterin des Jugendamtes, erläuterten das Vorhaben des Bundesfamilienministeriums in den Einzelheiten. Danach erhalten die Tagespflegepersonen einen verbesserten Krankenversicherungsschutz, die Betriebsausgabenpauschale wird auf 300 Euro je Kind und Monat erhöht, und die bisherigen Zahlungen der Jugendämter an das Tagespflegepersonal werden ab 2009 auf eine verbesserte Grundlage gestellt.
Reinhard Grindel beantwortete viele Fragen zu dem Gesetz und dankte den Tagespflegepersonen für ihre Arbeit in den Tageseinrichtungen und der Kindertagespflege. Tagesmutter Barbara Schröder aus Sittensen, die seit Jahren als Tagesmutter arbeitet, brachte es auf den Punkt: „Mit den neuen Gesetz wird unser qualifizierte Arbeit in der Betreuung von Kindern erheblich verbessert.“


Reinhard Grindel im Gespräch mit Sozialdezernentin Heike von Ostrowski, Claudia Henschel vom Familienservicebüro Waffensen und Tagesmüttern- und Vätern.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB