Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Böhme-Zeitung vom 21.02.09

Baubeginn für Polizeigebäude 2009

Signale für Ausbildungszentrum Walsrode

bz Walsrode/Berlin. Der Bau eines neuen Unterkunftsgebäudes bei Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei in Walsrode soll als vordringliche Maßnahme in das Programm zur Sanierung und energetischen Verbesserung von Bundesliegenschaften aufgenommen werden. Sofern das zuständige Bundesbauministerium diesem Vorschlag des Bundesinnenministeriums folgt und die baufachlichen Voraussetzungen rechtzeitig geschaffen werden, könnte mit der Errichtung des Unterkunftsgebäudes noch in diesem Jahr begonnen werden.
Das hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble jetzt dem CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel in einem Brief mitgeteilt. Das 750 Millionen Euro umfassende Programm zur energetischen Verbesserung von Bundesbauten ist Teil des Konjunkturpakets II.
Schäuble räumt laut Grindel in seinem Brief ein, dass es eine ungünstige Situation sei, dass mit dem Bau des Unterkunftsgebäudes nach der bisherigen Bauablaufplanung erst 2010 und damit nach der Fertigstellung des Lehrsaalgebäudes in diesem Jahr begonnen werden sollte. „Deshalb habe ich Minister Schäuble vorgeschlagen, durch eine Einbeziehung des Unterkunftsgebäudes in die Baumaßnahmen des Konjunkturpakets für eine deutlich schnellere Fertigstellung dieses Gebäudes zu sorgen“, erläuterte Grindel.
Der Bundesinnenminister betont in seinem Brief, durch den Bau werde von einer nachhaltigen Verbesserung der baulichen Infrastruktur bei der Bundespolizei in Walsrode ausgegangen. Schäuble wörtlich: „Zudem befindet sich die Entscheidungsgrundlage Bau bereits im Genehmigungsverfahren, sodass auch ein zeitnaher Baubeginn möglich wäre. Damit würde dem primären Programmziel, die Baukonjunktur kurzfristig zu beleben und Arbeitsplätze zu sichern, gedient.“
Grindel bezeichnete die Initiative von Schäuble als gute Nachricht für die Bundespolizei in Walsrode. „Jetzt hängt alles von der Zustimmung des Bauministeriums ab, das abschließend darüber befindet, welche Maßnahmen in das Programm aufgenommen werden.“ Sollte es grünes Licht aus dem Bauressort geben, seien damit wichtige Aufträge für das örtliche Bauhandwerk verbunden.


Reinhard Grindel und Polizeidirektor Michael Jäger, Leiter des Aus- und Fortbildungszentrums.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB