Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Pressemitteilung vom 15.05.06

Von Hammelsprung bis Ortsumgehung

CDU-Kommunalpolitiker aus Rotenburg und Scheeßel besuchen den Deutschen Bundestag

50 Kommunalpolitiker und interessierte Bürger aus Rotenburg und Scheeßel waren jetzt drei Tage lang auf Einladung des örtlichen CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel in Berlin. Höhepunkt der Reise war ein Besuch des Deutschen Bundestages, bei dem die Besucher sogar einen „Hammelsprung“ miterlebten. Wegen einer knappen Mehrheitslage im Bundestag müssen dabei alle Abgeordneten den Plenarsaal verlassen und durch „Ja“- oder „Nein“-Türen wieder hineinkommen.
Im Rahmen eines Informationsgespräches mit Grindel erkundigte sich Scheeßels Bürgermeisterin nach dem neuesten Stand beim Thema Ortsumgehung Scheeßel. Grindel berichtete, dass er sich gegenüber Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee für eine Berücksichtigung der Ortsumgehung in Zusammenhang mit dem EU-Infrastrukturförderprogramm eingesetzt habe. Weiter besuchten die Rotenburger und Scheeßeler das Bundesinnenministerium und das ehemalige Stasi-Gefängnis in Potsdam.


Besuchergruppe mit Grindel in der Reichstagskuppel

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB