Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 26.06.09

Eichenschüler zu Besuch an der Spree

Diskussion mit CDU-Bundestagsabgeordnetem Reinhard Grindel / Aktuelle Themen im Mittelpunkt

SCHEESSEL (r) 28 Schüler der Scheeßeler Eichenschule haben im Rahmen einer Klassenreise nach Berlin auch einen Abstecher in den Bundestag gemacht und den CDU-Abgeordneten Reinhard Grindel getroffen. Der Parlamentarier empfing die Gruppe unter Leitung von Lehrer Thomas Norris im Fraktionsvorstandssaal der CDU/CSU und berichtete zunächst über seine politische Arbeit im Wahlkreis und in Berlin Am Beispiel des neuen Waffengesetzes, das am Tag des Besuches verabschiedet wurde und an dem Grindel maßgeblich mitgewirkt hatte, stellte der Abgeordnete den Schülern den Ablauf der Gesetzgebung dar. In der anschließenden Diskussion wollte eine Eichenschülerin wissen: „Kommt der Bildungsstreik bei Ihnen an?“ Grindel wies zunächst darauf hin, dass Schulpolitik eigentlich Ländersache sei. „Trotzdem sind wir auch als Bundespolitiker an einer guten Perspektive für alle Schüler sehr interessiert, weil wir angesichts der Geburtenentwicklung kein Kind zurücklassen dürfen. Wenn nicht jedes Kind optimal gefördert wird, werden wir den Fachkräftemangel nie beseitigen, und wir gefährden eine gute Zukunft unseres Landes“, hob er hervor und verwies auf zahlreiche Initiativen von Familienministerin von der Leyen für ein besseres Krippen- und Kindergartenangebot. „Bildungschancen werden gerade im Alter von bis zu fünf Jahre verteilt. Deshalb ist hier eine optimale Förderung sehr wichtig“, meinte Grindel. Der CDU-Politiker verwies auch auf das Konjunkturpaket II, dessen Mittel vor allem dem Schulbereich zu Gute kommen. Auf die Frage „Was halten Sie von Obama?“ meinte der Rotenburger Abgeordnete: „Obama ist vielen Deutschen sympathischer als Bush. Aber für uns Europäer wird Obama fordernder, weil er von uns einen deutlich höheren Beitrag zum Beispiel in Afghanistan verlangt.“


Gruppenbild mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel: Eichenschüler vor der architektonisch beeindruckenden Kuppel des Bundestages.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB