Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 10.09.09

„Hohe Wertschätzung seitens des Landes“

Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann besuchte gestern das Theater „Metronom“

HÜTTHOF (fk) Das Theater „Metronom“ hatte gestern Besuch aus der Landeshauptstadt. Der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann (CDU), war zu Gast. Der Abstecher nach Hütthof, den der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel vermittelt hatte, sollte neben informativem Charakter für den Minister auch einem Gespräch über die Zukunftssicherung des Theaters dienen. Nach einer Vorstellung mit Rundgang durch das „Metronom“ mit Karin Schroeder und Andreas Goehrt gab es eine Diskussionsrunde. Unter anderem ging es dabei um den schmalen Grat zwischen Kulturgenuss auf der einen Seite und die finanzielle Note, die immer auch gesichert sein muss, um solche Einrichtungen wie das Hütthofer Theater dauerhaft betreiben zu können. Ein wichtiger Teil der Finanzierung, so machten Schroeder und Goehrt deutlich, ist die so genannte Projektförderung hinter der das Land Niedersachsen steht. Bereits zum dritten Mal in Folge sei das „Metronom“ in den Genuss einer Förderung aus diesem Topf gekommen und es stehe zu befürchten, dass mit jedem weiteren Förderzeitraum die Wahrscheinlichkeit geringer werde, noch einmal Gelder aus diesem Topf zu bekommen. Lutz Stratmann betonte, dass sich das „Metronom“ seitens des Landes einer hohen Werschätzung sicher sein könne und ging in diesem Rahmen auch auf die wertvolle Theaterpädagogik ein, die von Karin Schroeder und Andreas Goehrt über Jahre mit großer Professionalität betrieben werde.
Was eine dauerhafte Gewährung von Zuschüssen angeht, hielt es der Minister allerdings eher unverbindlich. Die Förderwürdigkeit freier Theater werde von einer Fachkommission beurteilt, was keinerlei politische Entscheidungen beinhalte. Allerdings äußerte sich Stratmann im Gespräch mit den beiden Schauspielern, Reinhard Grindel und Mitgliedern der Visselhöveder CDU optimistisch, was eine Verlängerung der Projektförderung für das „Metronom“ angeht. Unter anderem der Umstand, dass die Räumlichkeiten des kleinen Theaters erst kürzlich aufwändig und unter Gewährung von Fördergeldern saniert wurden, spreche neben der wertvollen Arbeit der Einrichtung auf vielerlei Ebenen für eine weitere Förderung des Hauses.


Andreas Goehrt (v. li.), Karin Schroeder, Reinhard Grindel und Minister Lutz Stratmann beim Rundgang.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB