Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 16.02.10

Die Parteizentrale künftig mehr öffnen

Auch die Wahlkreisbüros der Abgeordneten befinden sich in der neuen CDU-Geschäftsstelle

Die Umzugskartons sind fast alle ausgepackt, die Aktenordner einsortiert. In der neuen Geschäftsstelle des CDU-Kreisverbandes in der Moorstraße 2 in Walsrode herrscht schon fast wieder Alltag. Zeit zum Ausruhen bleibe nicht. Auch im wahlfreien Jahr 2010 gebe es viel zu tun, um die Union auf Zukunftskurs zu bringen und zu halten, sagt die CDU-Kreisvorsitzende Gudrun Pieper. Wichtige personelle Weichenstellungen müssen im Hinblick auf die Kommunalwahlen 2011 bis zum Herbst vorgenommen sein, besonders wenn es um die Bürgermeisterwahlen in der Samtgemeinde Schwarmstedt, in Bispingen, Schneverdingen und Wietzendorf geht.

Walsrode (es). Gudrun Pieper und der CDU-Kreisvorstand haben gemeinsam mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle „in die Galerie“ eingeladen. Der Lichthof des Hochhauses am Eingang der Walsroder Moorstraße soll künftig eine besondere Funktion bekommen. Dort sind nicht nur parteiinterne Veranstaltungen vorgesehen, auch offene Gespräche zu aktuellen Themen oder Kunstausstelllungen kann sich Gudrun Pieper nach eigenen Worten hier künftig vorstellen.
Das neue Domizil des CDU-Kreisverbandes soll eine weitere Öffnung der Partei darstellen. Die großen Glastüren gewähren mehr Einblicke, sorgen aber auch dafür, dass die Mitarbeiter und Abgeordneten nicht den Blick für das verlieren, was vor ihrer Haustür geschieht.
Der Umzug von der Neuen Straße in die Moorstraße hatte auch ganz pragmatische Gründe. Im parteieigenen Gebäude an der Neuen Straße stand kein Platz mehr zur Verfügung, um ein Wahlkreisbüro für den Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel einzurichten. Als Alternative wäre die Anmietung zusätzlicher Räume in Frage gekommen. Doch aus personellen Gründen wäre das Büro nicht an jedem Tag geöffnet gewesen. „Und es gibt nichts Schlimmeres, als wenn Leute vor verschlossener Tür stehen“, sagt Reinhard Grindel.
Das ist in der neuen Kreisgeschäftsstelle ausgeschlossen. Kreisgeschäftsführer Heinz Kirchfeld, Kristin Kühling, Petra Schulze, Melanie Bollack und Eike Holsten sorgen dafür, dass die „Parteizentrale“ mit den Wahlkreisbüros von montags bis freitags besetzt und geöffnet ist. Das wird auch in Zukunft so sein. Die CDU-Kreisgeschäftsstelle in Walsrode wird von den Sparplänen, die eine Strukturkommission des Landesvorstandes erarbeitet, nicht betroffen sein. „Hier wird kein Rotstift angesetzt“, versichert Reinhard Grindel, der der Kommission angehört. Die Mitgliederentwicklung (knapp unter 1300) und die Größe des Landkreises seien dabei ausschlaggebende Kriterien – und natürlich die Tatsache, auf Landes- und Bundesebene mit Abgeordneten vertreten zu sein.
Am 17. April soll die neue Geschäftsstelle der Öffentlichkeit mit einem Tag der offenen Tür vorgestellt werden. Niedersachsens CDU-Generalsekretär Ulf Thiele hat sich auch schon zu einem Besuch angemeldet.


zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB