Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 28.01.11

Grosse-Brömer und Grindel bei der IHK

Fachkräftemangel und Verkehrsinfrastruktur

Walsrode. Die Themen Fachkräftemangel und Verkehrsinfrastruktur standen im Mittelpunkt eines Gesprächs von IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert mit den CDU-Abgeordneten Michael Grosse-Brömer (Wahlkreis Harburg) und Reinhard Grindel (Wahlkreis Rotenburg I - Soltau-Fallingbostel) in Berlin.
Übereinstimmungen gab es vor allem in Hinblick auf die Priorität bestimmter Verkehrsinfrastrukturprojekte.
So sei der weitere sechsspurige Ausbau der Autobahnen 1 und 7 unumgänglich und auch der Lückenschluss der A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg habe als Entlastungsstrecke einen hohen Stellenwert. Die bislang vorhandenen Fernstraßen könnten den prognostizierten Verkehrszuwachs in den kommenden Jahren und Jahrzehnten nicht auffangen. Einig war man sich auch, dass es wegen des größer werdenden Fachkräftemangels notwendig sei, an der Rente mit 67 festzuhalten, die Erwerbstätigkeit von Frauen zu fördern und die Anerkennung der Berufsabschlüsse von hier lebenden Ausländern zu erleichtern. Zeinert warb zudem um eine Übertragung der Anerkennung bei IHK-Berufen auf die Industrie- und Handelskammern.


Einigkeit: Reinhard Grindel (links), der Hauptgeschäftsführer der IHK Lüneburg-Wolfsburg, Michael Zeinert (mitte), und Michael Grosse-Brömer, bei Gesprächen in Berlin.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB