Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 29.01.11

„Golddörfler“ im Reichstag

Vor der Ehrung bei der Grünen Woche besuchten die Waffensener Reinhard Grindel im Reichstag

WAFFENSEN / BERLIN. Vor ihrer Ehrung als Goldmedaillengewinner beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ bei der Grünen Woche in Berlin hat eine große Delegation aus Waffensen auf Einladung des örtlichen CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel den Bundestag besucht. Grindel gratulierte Ortsbürgermeister Hartmut Leefers und seinen Begleitern herzlich zur zweiten Goldmedaille nach 1988.

Im Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten ging es um den Erhalt des Bundeswehrstandorts Rotenburg und den Ausbau der Kinderbetreuung. Wie berichtet, ist daran gedacht, Kinder von Bundeswehrangehörigen in Waffensen zu betreuen. Dazu müssten die Öffnungszeiten deutlich erweitert werden. Grindel: „Ich bin mir bewusst, dass durch eine Kooperation mit der Bundeswehr der Kindergarten in Waffensen dauerhaft gesichert werden kann. Das müssen wir erreichen.“ Mit dem Thema „Gorch Fock“ kam auch die aktuelle Bundespolitik zur Sprache. Der CDU-Abgeordnete bemängelte, dass die Opposition in ihrem Bemühen, den beliebten Verteidigungsminister zu beschädigen, in der Sache völlig neben der Wahrheit argumentiere. Die Aufklärung der Vorkommnisse auf dem Segelschulschiff durch eine Untersuchungskommission sei eine richtige Entscheidung des Ministers gewesen. „Kapitän Schatz ist nicht etwa voreilig ‚gefeuert‘ worden, wie die Opposition verbreitet, sondern er ist aus Fürsorge und um die Unabhängigkeit der Untersuchung zu gewährleisten, vorläufig von seiner Führungsaufgabe entbunden worden“, so Grindel. Dies sei auch nicht etwa „ohne Anhörung“, sondern nach mehrfacher Rücksprache zwischen Schatz und dem Inspekteur der Marine geschehen. Nach diesem Ausflug in die Bundespolitik empfahl Reinhard Grindel den Waffensenern, die Bundeshauptstadt und ihren Erfolg beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu genießen.
Die Waffensener Delegation war Donnerstagmorgen in die Bundeshauptstadt gestartet. Gestern Nachmittag wurde Ortsbürgermeister Hartmut Leefers bei der Grünen Woche von der Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ilse Aigner, eine Goldmedaille überreicht. Die Rückkehr wird in der Nacht auf Sonntag erwartet.


Reinhard Grindel mit den Besuchern aus Waffensen vor der Kuppel des Reichstagsgebäudes.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB