Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 21.02.11

Grindel optimistisch für Munitionslager

CDU-Bundestagsabgeordneter in Beetenbrück

Beetenbrück. „Für das Munitionslager Walsrode spricht eine Reihe von standortbezogenen Vorteilen, so dass ich optimistisch bin, dass es auch nach der Strukturreform der Bundeswehr erhalten bleiben wird.“ Das sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel nach einem dreistündigen Besuch des kleinsten Bundeswehrstandorts seines Wahlkreises in Beetenbrück. Noch 47 Dienstposten stehen dort zur Erfüllung des Auftrags zur Verfügung. Dabei geht es um die Versorgung von Bundeswehreinheiten mit Ausbildungsmunition. Für den Standort Walsrode spricht die Nähe zu den Truppenübungsplätzen Bergen und Munster und die günstige Lage an der A 27.
Der Leiter des Munitionslagers, Hauptmann Christof Theunissen, berichtete dem Abgeordneten, dass ein Teil der Munition für die standortgebundene Ausbildung in ganz Niedersachsen ausgegeben wird. Der überwiegende Teil der Munition werde für Bundeswehreinheiten bereitgehalten, die auf den Truppenübungsplätzen auf ihre Einsätze vorbereitet werden. Wegen der günstigen Verkehrslage würden viele Einheiten ihre Munition auf dem Weg zum Übungsbetrieb aufnehmen und anschließend wieder unbenutztes Material abgeben.


Begutachten zurückgelieferte Munition: Hauptmann Christof Theunissen, Bundestagsabgeordneter Reinhard Grindel und Fregattenkapitän Thomas Schulz (von links)

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB