Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Böhmezeitung vom 26.02.11

Grindel: Chancen für Kinder steigen

Abgeordneter lobt Hartz IV-Beschlüsse

bz. Heidekreis/Berlin. „Mehr Chancengerechtigkeit für alle Kinder und eine große Entlastung für die Kommunen. Das sind die Kernpunkte, die CDU/CSU bei der Neuregelung von Hartz IV erreicht haben. Es ist ein dickes Plus an sozialer Gerechtigkeit für die Kinder und mehr Handlungsfähigkeit für unseren Landkreis herausgekommen“, machte der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel die Bedeutung des Hartz IV-Beschlusses für die Region deutlich.
Die Zahlen sprächen eine klare Sprache: im Landkreis Soltau-Fallingbostel erhielten in diesem Jahr schätzungsweise 5.000 Kinder insgesamt etwa 1,25 Millionen Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepaket. Grindel: „Das sind Investitionen in bessere Zukunftschancen für alle Kinder. Gleichzeitig ist dieses Bildungspaket eine riesige Chance für Sportvereine oder Musikschulen, Kinder für eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu gewinnen.“ Es sei richtig gewesen, den Forderungen von SPD und Grünen nach einer drastischen Erhöhung der Regelsätze von Hartz IV zu widersprechen.
Grindel wies auf die Entlastung für den Landkreis hin, die sich daraus ergebe, dass der Bund schrittweise bis 2014 die gesamten Kosten der Grundsicherung im Alter übernehme. „Das bedeutet für den Landkreis Soltau-Fallingbostel eine Entlastung von über 3,8 Millionen Euro.“


Reinhard Grindel MdB im Gespräch mit Arbeits- und Sozialministerin Ursula von der Leyen

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB