Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 23.07.11

„Pflegeberufe oft unterschätzt“

MdB Reinhard Grindel besucht Bad Fallingbostel bei Sommertour

Bad Fallingbostel. „Die hohe Arbeitsbelastung in Pflegeberufen wird oft unterschätzt. Umso mehr freue ich mich, dass das DRK Seniorenheim in Bad Fallingbostel unter hervorragenden Bedingungen ausbildet und keine Probleme mit der Gewinnung von Auszubildenden hat.“ Dieses Resümee zog der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel nach seinem Besuch der Einrichtung, zum Auftakt seiner diesjährigen Sommertour in Bad Fallingbostel.
Gemeinsam mit CDU-Kommunalpolitikern informierte sich der Abgeordnete in der vorbildlichen Einrichtung und sprach mit Heimleiterin Ute Höbel und Pflegedienstleiterin Heike Rieckenberg über neue Herausforderungen in der Pflege. „Dazu gehört die zusätzliche Beanspruchung durch Dokumentationspflichten für das Pflegepersonal. Ich erfahre aber auch immer häufiger, wie wichtig diese Dokumentationen für Pfleger und insbesondere die betreuten Senioren sind“, so Reinhard Grindel.
Die Arbeit im Pflegeheim sei durch eine Vielzahl an Hilfsmitteln im Vergleich zu früher leichter geworden, berichteten Höbel und Rieckenberg. Die Betreuerinnen vermissen allerdings einen behindertengerechten Bus, um mehr Heimbewohnern Fahrten ins Umland und zu Veranstaltungen zu ermöglichen.
Der CDU-Fraktionsvorsitzender Gerhard Pickard regte an, die Anschaffung eines solchen Busses zu einem interkommunalen Thema zu machen. „Von einem behindertengerechten Bus, der für die Selbstverwaltung unterschiedlicher Einrichtungen in Bad Fallingbostel, Walsrode und Bomlitz angeschafft werden könnte, würden sicher viele profitieren. Das werden wir auf die Tagesordnung des Stadtrates setzen“, kündigte Pickard an.
Zuvor kam Reinhard Grindel mit Michael Schweigert, Geschäftsführer des Sanitätshauses Schweigert zusammen. Dieser schilderte die umfangreichen Probleme mit Krankenkassen, die die Preise von Sanitätshäusern immer weiter zu drücken versuchten. Er verspicht sich, ebenso wie der Abgeordnete, Kostensenkungen durch Fusionierung der „viel zu hohen Zahl an Krankenkassen“.


Auf der Anlage des Seniorenheims des DRK in Bad Fallingbostel: CDU-Stadtverbandsvorsitzender Heinz Homann, Pflegedienstleiterin Heike Rieckenberg, Bundestagsabgeordneter Reinhard Grindel, CDU-Fraktionsvorsitzender Gerhard Pickard und Heimleiterin Ute Höbel sowie Sabine Jung (v.l.)

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB