Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 23.08.11

Der Feuerwehrführerschein hilft vor Ort

Hademstorf : Reinhard Grindel besucht Feuerwehr und Schützenverein

„Die Einführung des Feuerwehrführerscheins ist eine konkrete Hilfe für die Wehren vor Ort.“ Diese Bilanz zog der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel nach einem Besuch der Freiwilligen Feuerwehr in Hademstorf. Zuvor hatte ihm Ortsbrandmeister Thomas Balzer eindrucksvoll dargestellt, wie positiv sich der neue Feuerwehrführerschein auf die Einsatzfähigkeit auswirkt.

Hademstorf. „Kurzfristig werden jetzt sechs Kameraden zusätzlich unser Fahrzeug fahren können. Wir haben schon Einsätze gehabt, da war wirklich nur einer dabei, der die entsprechende Fahrerlaubnis besaß. Außerdem ist das gerade für unsere Jüngeren auch ein großer Motivationsschub, die Verantwortung für unser Feuerwehrfahrzeug im Einsatz übernehmen zu dürfen“, berichtete Balzer. Kernpunkt der Gesetzesänderung ist, dass die Feuerwehr interne Schulungen und Prüfungen vornehmen darf und dafür nicht auf teure Fahrschulen ausweichen muss. Ein Problem für die Feuerwehren, so Balzer weiter, sei die mangelnde Bereitschaft von Unternehmen, Feuerwehrleute bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Reinhard Grindel betonte, es müsse den Betriebsinhabern immer wieder deutlich gemacht werden, dass auch das Unternehmen von den vielfältigen Kompetenzen profitieren, die Feuerwehrleute durch ihren Dienst erwerben.
Jugendarbeit war das Schwerpunktthema beim Besuch Grindels im Schützenverein. Mehrere Jugendliche aus Hademstorf nehmen in diesem Jahr an der Deutschen Meisterschaft in München teil. „Ich bin froh, dass sich die Diskussion um die Schützenvereine wieder versachlicht hat. Hademstorf ist ein gutes Beispiel dafür, dass man junge Menschen verantwortungsvoll mit der Waffe in Kontakt bringen kann, weil gut ausgebildete Jugendbetreuer ihnen Respekt und vorsichtigen Umgang damit beibringen“, sagte Grindel.


Führerscheinregelung Thema: Ortsbrandmeister Thomas Balzer, der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel, Angelika Balzer und CDU-Samtgemeindeverbandsvorsitzende Natascha Fabian (v.l.)

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB