Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Pressemitteilung vom 05.01.12

DFB-Kommission Nachhaltigkeit: Den Fußball umweltbewusster machen

Mit einer großen Kampagne will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das Umweltbewusstsein seiner Mitglieder schärfen. Tipps für einen umweltfreundlichen Fußball - vom richtigen Bau einer Solaranlage auf dem Dach des Vereinsheims bis zur Verwendung von Regenwasser zum Putzen der Stollenschuhe - sollen an die 26.000 Vereine und 6,7 Millionen Verbandsmitglieder vermittelt werden. Ein Umwelt-Fernsehspot mit den Spielern der Nationalmannschaft, der dann immer vor dem Anstoß der Länderspiele gezeigt wird, soll die Kampagne bundesweit bekannt machen.
Die Umweltkampagne, die im März 2012 starten wird, war eines der Gesprächsthemen im niedersächsischen Barsinghausen, wo noch bis Mittwoch die Mitglieder der Kommission Nachhaltigkeit tagen. "Auf dem DFB-Bundestag 2010 haben wir die Satzung erweitert und den Verband bei wichtigen Themen wie Umwelt, Integration, Diskriminierung oder Kultur weiter vorangebracht. Die Kommission bringt den DFB auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit weiter voran", sagte Karl Rothmund. Der DFB-Vizepräsident für Nachhaltigkeit sagte weiter: "Durch die Kraft des Fußballs können wir Botschaften auch an unsere breite Basis weiter geben."
In der Kommission hat der DFB Persönlichkeiten versammelt, das Gremium hat in erster Linie beratende Funktion, wurde aber auch bis 2013 mit einem Etat von zwei Millionen Euro ausgestattet. Claudia Roth, die Bundesvorsitzende der Grünen, Teresa Enke, die Witwe des ehemaligen Nationaltorwartes, der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel und der Soziologe und Fanforscher Prof. Dr. Gunter Pilz gehören unter anderem zu der Kommission.
Zwei Gastreferenten informierten die Mitglieder in Barsinghausen über eine Untersuchung des Bundesfamilien-Ministeriums zum bürgerschaftlichen Engagement sowie über die Nachhaltigkeitsstrategie im Unternehmen des DFB-Partners Coca-Cola.


Tagte in Barsinghausen: die Kommission Nachhaltigkeit

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB