Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 20.03.12

100 Jahre SVN Düshorn: Viel Prominenz und Lob

Festkommers: "Heimliche Heidekreis-Fußball-Hauptstadt"

„Wir sind sehr froh über das Geschaffene“, erklärte Wolfgang Ahrens, Vorsitzender des Sportvereins Niedersachsen Düshorn, während des feierlichen Kommersabends aus Anlass des 100. Geburtstages des zweitgrößten Sportvereins im Stadtgebiet von Walsrode. Wie viel Ehre Ahrens, seinem Vorstandsteam und den 700 Vereinsmitgliedern zuteil wurde, verriet die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, die am Freitagabend der Einladung gefolgt waren. Für die Fußballer des Heidekreises bleibt es nicht das einzige Treffen in diesem Jahr: Aus Anlass des großen Jubiläums wird Düshorn 2012 mit der Ausrichtung des Fußball-Kreistages, der Kreis-Pokalendspiele und des Seniorentreffens im Herbst zur heimlichen Fußball-Hauptstadt des Heidkreises.

Düshorn (ht). Im Jahre 1912 (wie berichtet) als eine sportliche Mischung aus Theater, Musik und körperlicher Ertüchtigung entstanden, setzt der SVN Düshorn ganz besonders im Jubiläumsjahr 2012 auf Harmonie, Geselligkeit und ehrenamtliches Engagement. „Wir stehen nicht für Spitzensport, sondern für Breitensport, bei dem hier seit vielen, vielen Jahren ganz andere Werte zählen“, betonte Wolfgang Ahrens, der als Vereinsvorsitzender in den vergangenen 17 Jahren als bestes Beispiel voran ging und selbst sehr viel dazu beigetragen hat, dass der Verein in der Walsroder Ortschaft von Ehrenamt und Freiwilligen-Gedanken geprägt ist.
Er erhielt verbale Unterstützung von oberster Stelle des (Fußball-)Landes. NFV-Vize-Präsident Reinhard Grindel machte die „Düshorner These“ zur entscheidenden Aussage in einer Festrede, die zwar gesellschaftspolitisch begann, aber den Düshornern bescheinigte, dass sie den Sinn des ehrenamtlichen Handelns sehr früh und erfolgreich in die Vereinsphilosophie eingebracht haben. Es würden die Charaktere derjenigen gestärkt, die das verantwortungsbewusste Vereinsleben als Chance für persönliche Entfaltungsmöglichkeiten sähen. Der „Vize“ des Niedersächsischen Fußballverbandes, dem am Wochenende zwischen NFV-Präsidiumssitzung in Celle und der Wahl des Bundespräsidenten in Berlin kein Weg zu weit war, warb vor „ausverkauftem Haus“ im Gasthaus Am Walde, das seit 90 Jahren das Vereinslokal des SVN Düshorn ist, für die Arbeit an der Basis als Mittelpunkt aller Vereinstätigkeit.
Nachhaltigkeit im Fußball bedeutet Verantwortung zu übernehmen, wie es in Düshorn ganz besonders die Jugendtrainer Markus Wolkenhauer, Heico Semler, Mario Schnabel, Frank Wiesinger und Cort Nürnberger tun. Sie beherrschen den „Ehrenamt-Hattrick“: bringen Spaß, Teamgeist und Zielverwirklichung durch kontinuierliche Jugendarbeit in das Vereinsleben ein und bescheren dem SVN Düshorn die Fortschreibung einer stolzen Geschichte.
Stolz präsentierte Wolfgang Ahrens nach den weiteren Grußworten der Gäste auch seine verdienten Mitglieder, die im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten für größtenteils jahrzehntelange Dienste für den Verein geehrt wurden. So überreichte der Vorsitzende des Kreissportbundes, Joachim Homann, Ehrengaben an Nora Krsmanovic (Bronze), Dietmar Abel, Anne Heemann, Brigitte und Rolf Best (Silber) sowie Annelie Kunold, Ewald Häntzsch und Kurt Marschewski (Gold). Der Vorsitzende des Fußball-Kreisverbandes Heinrich Eickhoff zeichnete Henning Heemann, Dragan Krsmanovic und Cort Nürnberger (Silber) sowie Markus Wolkenhauer (Gold) aus.
Am Ende aller Ehrungen hatte noch einmal Wolfgang Ahrens die Aufgabe, verdiente Vereinsmitglieder zu ehren. Werner Spilker (Ehrennadel) und Heinrich Eickhoff (60 Jahre Mitgliedschaft) bekamen einen besonderen Applaus. „Wir starten in das nächste Jahrhundert, was für uns eine lange Zeit bedeutet, aber eigentlich nur ein Hauch der Geschichte ist.“ Und der Ehrenvorsitzende Ewald Häntzsch fügte ganz aktuell hinzu: „Den Ehrensold hast du, Wolfgang, noch lange nicht verdient: An Rücktritt brauchst du noch nicht zu denken!“


Große Freude: NFV-Vizepräsident Reinhard Grindel (r.) überreichte dem Düshorner Vorsitzenden Wolfgang Ahrens eine Ehrengabe des DFB.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB