Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Verdener Aller-Zeitung vom 08.06.12

Einbrüche sorgen für Unruhe

Innenminister Uwe Schünemann: „Wir bekämpfen jede Art von Extremismus“

BAD FALLINGBOSTEL. Die Landtagswahl Anfang 2013 wirft ihre Schatten voraus. Die CDU Niedersachsen möchte die Bürger bei der Aufstellung ihres Wahlprogramms nicht außen vor lassen. Generalsekretär und Landtagsabgeordneter Ulf Thiele hatte in den Kursaal in Bad Fallingbostel eingeladen, um mit Bürgern und Fachleuten von Verbänden Organisationen und Vertretern der Sicherheitsorgane, wie Polizei und Feuerwehren, über das Thema „Innere Sicherheit“ zu diskutieren.

Beim Thema „Extremismusbekämpfung“ vertrat Innenminister Uwe Schünemann gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel auf dem Podium eine klare Position. In Niedersachsen, so Schünemann, werde Extremismus jeder Richtung, ob von Rechts, Links oder aus der islamistischen Richtung, konsequent bekämpft.
Auch beim aktuellen Thema „Gewalt in Fußballstadien“ zeigten sich Grindel und der Minister einig. Viele Möglichkeiten der Polizei, wie Gefährderansprache und Meldeauflagen für erkannte gewalttätige Fans, seien für Niedersachsens Polizei schon lange alltägliches Geschäft. Für Gewalttäter in Stadien könne es keinen Kuschelkurs geben, so die beiden Politiker.
Mehr Sorge als dem Minister bereitete einigen Besuchern die große Zahl von Wohnungseinbrüchen, nicht nur in Niedersachsen. Schünemann sieht seine Landespolizei allerdings inzwischen viel besser aufgestellt als die anderer Bundesländer.
Etliche Besucher der Veranstaltung vermuteten bei der Diskussion eine zu geringe Polizeidichte als Ursache für die häufigen Einbrüche. Auch ein Vertreter des Bundes der Kriminalbeamten forderte mehr kriminalistisch geschulte Ermittler für diesen Bereich.
Weitere Themen des Diskussionsforums waren die Prävention, die Internetkriminalität und die Bekämpfung von Gewalt. hf


Reinhard Grindel (l.) und Innenminister Uwe Schünemann.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB