Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Achimer Kurier vom 15.06.12

Neue Struktur in der Lent-Kaserne

Grindel: Rotenburg gut weggekommen

Rotenburg (du). Im dritten Quartal des Jahres 2015 werden das Fernmelderegiment und das Logistikbataillon in der Lent-Kaserne aufgelöst und das Jägerbataillon neu aufgestellt. Diese Information erhielt jetzt der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel aus dem Bundesverteidigungsministerium.
„Damit habe wir einen ausreichenden Zeitraum, um die Umgliederungen in der Lent-Kaserne zu organisieren. Gleichzeitig haben die Soldaten Planungssicherheit. Da auch die Lehnsheide-Kaserne in Visselhövede im Laufe des Jahres 2015 aufgelöst wird, steigen die Chancen dafür, dass einzelne Soldaten aus Visselhövede in Stabsstellen in Rotenburg untergebracht werden können“, erklärte Grindel. Der CDU-Abgeordnete betonte nochmals, dass sich Rotenburg darüber freuen könne, bei der Strukturreform der Bundeswehr so gut weggekommen zu sein.
„Das neue Jägerbataillon gehört zu den größten Einheiten der Bundeswehr in Norddeutschland. Es war keine Selbstverständlichkeit, dass das in Rotenburg angesiedelt wird. Jeder kann sich ausmalen, welche Konsequenzen es für die Kaserne bedeutet hätte, wenn die Auflösung der Fernmelder und Logistiker nicht nahezu ausgeglichen worden wären“, sagte Grindel.


Reinhard Grindel (l.) besuchte mehrfach die Bundeswehr in Rotenburg; das Archivbild zeigt den Bundestagsabgeordneten bei einer Übung auf dem Standortgelände.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB