Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 31.08.12

Grindel: „Kinderbetreuung ist vorbildlich“

CDU-Bundestagsabgeordneter in der neu eröffneten Beeke-Krippe / Angebot steigert Attraktivität Scheeßels

Scheeßel. Es riecht noch alles ganz neu und die ersten Kinder, die über die Flure toben, kommen während ihrer Eingewöhnungsphase noch mit ihren Müttern. Nach Öffnung der Beeke-Krippe am Freitag vergangener Woche kam der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel gemeinsam mit Parteifreunden aus der Scheeßeler Kommunalpolitik zu einem Informationsgespräch mit Leiterin Susanne Glüß und Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele zusammen. Die Politiker informierten sich über die neue Einrichtung sowie das Krippenangebot in der Gemeinde. „Gerade die sehr flexiblen Öffnungszeiten der Krippe von 7 bis 17.30 Uhr steigern die Attraktivität Scheeßels“, meinte Grindel. “Immer mehr junge Familien suchen ihren Wohnort auch danach aus, ob es eine gute Versorgung im Bereich der Kinderbetreuung gibt, diese ist hier vorbildlich“, lobte er.
Susanne Glüß freut sich über den guten Zuspruch des Angebotes für ihre Ganztags- und Halbtagskrippengruppe, die Gruppen seien beide nahezu voll. „Musik, Bewegung und gesunde Ernährung stehen bei uns im Mittelpunkt“, berichtete die Leiterin. Nicht nur das neu zusammengestellte Team der Erzieherinnen füge sich gut zusammen, auch die Anbindung an das Schulgelände und die mögliche Nutzung der Sporthalle sei hervorragend.
Rund 700 000 Euro hat der Umbau der alten Klassenräume zur Beeke-Krippe gekostet, 200 000 Euro gab der Bund dazu, informierte Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele. „Mit unseren derzeit drei Krippengruppen sind wir gut aufgestellt. Allerdings sind unsere Augen bereits auf die Zukunft gerichtet, die Entwicklung in diesem Bereich geht weiter“, so Dittmer-Scheele. „Es war klug, dass die Scheeßeler Kommunalpolitik sich hier früh auf den demographischen Wandel eingestellt und alte Schulräume dieser neuen Verwendung zugeführt hat“, betonte Grindel.
Ratsherr Manfred Lieder ergänzte, dass die gute Zusammenarbeit bei diesem Projekt auch mit der Schulleitung für die Scheeßeler CDU Modellcharakter habe.


Reinhard Grindel MdB (rechts) mit Krippenleiterin Susanne Glüß (v.l.), CDU Vorsitzender Manfred Lieder, Marianne Frick, Reinhard Frick, Hermann Hilken, Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele und Ernst-August Kröger.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB