Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 07.09.06

Ein Projekt mit Vorbildcharakter

Finteler "Kinder-Akademie in der Natur" stellt weitere Planung vor / Anerkennung von vielen Seiten

Fintel (hr). Der Heimatverein Fintel mit seinem Vorsitzenden Claus Riebesehl stellte kürzlich sein neuestes Projekt "Kinder-Akademie in der Natur" vor. Auf Initiative der Biologin Dr. Erika Vauk öffnete sich der Heimatverein für dieses Vorhaben.
Die "Kinder-Akademie in der Natur" will den Kindern spielerisch Lust auf Umwelt vermitteln, sie mit allen Sinnen erleben, nutzen, erhalten und lernen lassen, verantwortungsvoll mit ihr umgehen. Bewegungsdrang und gesundheitlichen Bedürfnissen von Kindern soll unter anderem gezielt Rechnung getragen werden.
Hans-Joachim Schmidt vom Heimatverein Fintel unterstützte die Biologin bei den Vorbereitungen. Dr. Vauk berichtet: "Ich freue mich, dass ich eine so positive Resonanz finde. Bereits in der Vergangenheit kamen Schulen und der Kindergarten; es gab Arbeitsgemeinschaften, wir wanderten entdeckten und forschten. Das bleibt. Aber auch Schulen aus anderen Regionen und Eltern mit ihren Kindern sollen unsere Einrichtung und ihre Angebote nutzen können: Seminare, Kurse, Vorträge oder Buchlesungen. Wir möchten Klassen ermöglichen, mehrere Tage bei uns zu bleiben und müssen sie unterbringen können.
Schüler aus größeren Städten könnten wir den ländlichen Raum näher bringen. Und wir wollen mit Lernmodulen zu bestimmten Themen in die Schulen gehen." Das kostet natürlich Geld, aber die Arbeit in der Kinder-Akademie erfolgt ehrenamtlich. "Wir sind auf Zuwendungen und Spenden von Firmen und privaten Förderern angewiesen. Die Kinder sollten uns das allerdings wert sein. Ich habe bereits mit mehreren Stiftungen gesprochen und bin guter Hoffnung. Wir haben auch schon einen Förderkreis gegründet", berichtet Dr. Vauk. Auch der Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel (CDU) gratulierte: Für die Lust auf Natur müsse man früh die Weichen stellen. Der Heimatverein biete einen guten Rahmen für ein Angebot, das jetzt bekannt gemacht und unterstützt werden müsse. Kooperationen und Netzwerke mit Schulen und weiteren Einrichtungen seien wichtig.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB