Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Heide-Kurier vom 14.11.12

Grütters im Springhornhof

„Bundeskultur“ braucht regionale Basis

NEUENKIRCHEN. Monika Grütters (CDU), Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag, hat ihre politische und berufliche Heimat seit langem in der Bundeshauptstadt. Aber die Kunsthistorikerin schaut aus der Metropole Berlin gern auch auf das Kulturleben in den Regionen. Jetzt kam sie aus Berlin nach Neuenkirchen in den Springhornhof, um sich über die Landschaftskunst im Heidekreis zu informieren.
Die Förderung der Landschaftskunst durch die Stiftung wie auch die unterschiedlichen Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst durch den Kunstverein hatten ihr Interesse geweckt. „Auch aus der Zusammenarbeit mit meinem Kollegen Reinhard Grindel weiß ich einiges über den Springhornhof, aber eine solche Einrichtung will ich aus eigenem Erleben kennenlernen“, so Grütters. Und sie meint damit nicht nur die 40 Skulpturen in der freien Landschaft in und um Neunkirchen.
Bei dem durch Grindel vermittelten Besuch haben Erste Kreisrätin Helma Spöring und Anja Penk, stellvertetende Leiterin der Regierungsvertretung Lüneburg erläutert, wie Kulturarbeit in der Region organisiert ist und gestaltet wird, welche Probleme sie hat und welche Erfolge sie vorweisen kann. Zu den Pluspunkten zählen dabei die durchgängig gute Zusammenarbeit mit Land, Kreis und Kommunen und das vielfältige eigene Engagement der Bürger in Kunst- und Kulturinitiativen oder -vereinen.
Stiftungsvorstand Dieter Herzog informierte die Professorin über aktuelle Überlegungen im Springhornhof: „Wir wollen den Kontakt zu namhaften Einrichtungen der Landschaftskunst im europäischen Ausland ausbauen. Bei aller Vielfalt der Kulturarbeit darf Europa nicht nur als wirtschaftliche und politische Einheit verstanden werden, sondern auch als sehr wertvolle kulturelle Einheit“.
Sehr beeindruckt zeigte sich Monika Grütters beim Besuch des Außenobjekts „Waage“ des Künstlers Micha Ullmann, mit dessen Werk sie sich schon seit langem beschäftigt . Es liegt versteckt und ruhig, aber doch sehr gut zugänglich von der Straße Frielingen - Neuenkirchen unweit des Schäferhofs, eingebettet in die Landschaft und im Einklang mit der Natur.
„Erstklassige Namen, hohe künstlerische Qualität und internationale Ausstrahlung - die mehr als beachtliche Arbeit des Springhornhofs kann sich weltweit sehen lassen“ faßte Grütters ihren Eindruck zusammen. Kultur sei keine Nebensache, sondern ein Grundbedürfnis des Menschen. Hier im Heidekreis fand sie bestätigt, daß „die Top-Kultur in den Metropolen eine Basis in der regionalen Kulturarbeit hat: Alles vielleicht ein wenig kleiner, aber bestimmt nicht weniger engagiert und exzellent.“


Der Neuenkirchener Bildhauer HAWOLI erläutert Monika Grütters den Aufbau des Kunstobjekts von Micha Ullmann.
Foto: Springhornhof

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB