Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Böhme-Zeitung vom 24.01.13

Zufahrt für Notdienste bei Allertal

Grindel: Einsatzfahrzeuge schneller am Ziel

bz. Heidekreis/Berlin. „Ich freue mich, dass mein langfristiger Einsatz für eine gute Regelung der Notdienste auf der Raststätte Allertal erfolgreich war. Damit erhöhen wir die Sicherheit auf der Autobahn7“, reagierte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel auf Informationen, die er aus dem Bundesverkehrsministerium erhalten hat.
Nach Angaben des parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemann erhalten beide Rastanlagen rückwärtige Betriebszufahrten, die auch von den Notdiensten genutzt werden können. „Damit können etwa Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Hilfsdiensten schnell auf der Rastanlage im Einsatz sein und müssen keinen Umweg über die Anschlussstelle Ostenholz/Hodenhagen machen“, berichtete Grindel.
Ergänzend teilte der Abgeordnete mit, dass auch Verbesserungen beim Lärmschutz erreicht worden seien. Die Lücken beim Lärmschutz, die durch die neuen Ein- und Ausfädelungsstreifen entstehen, würden durch 3,50 Meter hohe Lärmschutzwände geschlossen. Die Immissionsgrenzwerte im Außenwohnbereich würden durch passive Lärmschutzmaßnahmen eingehalten. Die Dimensionierung der Maßnahmen werde jetzt im Detail untersucht.


zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB