Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Böhme-Zeitung vom 02.02.13

Steuerentlastung für ehrenamtliche Arbeit

Bundestag verabschiedet ein vom CDU-Abgeordneten Reinhard Grindel initiiertes Gesetzespaket

bz Heidekreis/Berlin. Der Deutsche Bundestag hat am Freitag ein vom CDU-Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Soltau-Fallingbostel/Rotenburg, Reinhard Grindel, initiiertes Gesetzespaket zur Stärkung des Ehrenamts verabschiedet. Auch die SPD unterstützte das Gesetz, Grüne und Linke enthielten sich. Das Gesetz kommt Sportvereinen, Stiftungen und gemeinnützigen Organisationen zugute.
Kernpunkt ist die deutliche Anhebung von Pauschalen im Steuerrecht. Übungsleiter können künftig 2400 Euro jährlich steuer- und sozialversicherungsfrei erhalten. Bisher waren es 2100 Euro. Alle anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten werden durch die Ehrenamtspauschale von 720 Euro (bisher 500 Euro) begünstigt.
„Mit diesen deutlich höheren Pauschalbeträgen wollen wir Vereinen die Chance geben auf bürokratisch aufwändige Einzelabrechnungen zu verzichten“, sagte Grindel. Die Umsatzgrenze von sportlichen Veranstaltungen eines Vereins als Zweckbetrieb wird auf 45000 Euro angehoben. Auch dadurch werden die Vereine im Bereich des Breitensports von Bürokratie befreit. Außerdem sieht der Gesetzentwurf eine Beschränkung der Haftung von ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern und den Vereinsvorständen vor. Das Gesetz hat ein Kostenvolumen von rund 110 Millionen Euro.


zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB