Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Böhme-Zeitung vom 21.02.13

Grindel macht sich für die Ringer stark

Bundestagsabgeordneter appelliert an das IOC, den Olympia-Ausschluss zu überdenken

bz. Soltau. Auf Initiative des heimischen CDU-Bundestags­abgeordneten Reinhard Grindel haben die Koalitions­fraktionen im Sportausschuss einen Ent­schließungs­antrag eingebracht, der sich gegen den Ausschluss des Ringens aus dem olympischen Programm wendet.
In der vergangenen Woche hatte das Exekutivkomitee des IOC überraschend entschieden, die Traditionssportart Ringen ab 2020 aus dem olympischen Programm auszuschließen. Mit dem Entschließungsantrag appellieren die Sportpolitiker von CDU/CSU und FDP an das IOC, im September 2013 bei der Vollversammlung des IOC den Ausschluss der Sportart noch einmal zu überdenken und zurückzunehmen. Grindel: „Schon bei den Olympischen Spielen der Antike war das Ringen eine Kerndisziplin, die auch heute noch weltweit hohe Aufmerksamkeit erfährt. Aber nicht nur allein aus Sicht des Spitzensports ist das Ringen von großer Bedeutung. Das Ringen als Breitensport nimmt in Deutschland darüber hinaus eine wichtige Stellung ein und trägt gerade auch zur gesellschaftlichen Integration bei.“
In diesem Zusammenhang verwies der CDU-Sportpolitiker auf den Umstand, dass gerade viele Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im Ringen sportlich aktiv sind. Im Sportausschuss soll jetzt in Kürze mit den betroffenen Sportfachverbänden über die Gründe des Ausschlusses beraten werden. Dabei wird es auch um den vom Ringerweltverband selbst eingeräumten Reformbedarf der Sportart gehen. „Nur weil eine Sportart aber nicht gut vermarktet und im Fernsehen schlechter präsentiert werden kann, darf sie nicht aus dem olympischen Programm gestrichen werden“, sagte Grindel abschließend.


zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB