Presse


Verdener Aller Zeitung vom 17.10.08

Grindel besichtigt das Rettungszentrum

CDU-Kandidat geht auf Herbsttour im Kreis

RETHEM/LANDKREIS Der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel geht auf eine große Herbsttour durch den Heidekreis. Während der drei sitzungsfreien Wochen des Berliner Parlaments will er viele Städte und Gemeinden besuchen.
Insgesamt sind schon jetzt über 50 Termine geplant. Den Auftakt macht ein ganztägiger Besuch in Munster am Montag, den 20. Oktober. Dabei ist Grindel ab 9 Uhr im katholischen Kindergarten, bei mehreren mittelständischen Firmen und auch im Panzermuseum.
Einen Tag später steht in der Allerstadt Rethem eine Visite beim Rettungszentrum Rethem auf dem Programm, wo sich das Mitglied des Bundestags-Innenausschusses über das Zusammenwirken von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten informieren möchte. „Mit meiner Herbsttour will ich demonstrieren, dass Politiker sich vor Ort um die Sorgen und Nöte der Menschen kümmern, auch wenn keine Wahlen anstehen“, betonte Grindel. So gewinne man Glaubwürdigkeit in die Politik zurück. Der CDU-Abgeordnete wird bei großen Unternehmen wie Dow Wolff in Bomlitz oder Eckes in Bad Fallingbostel ebenso erwartet wie bei landwirtschaftlichen Betrieben. Er wird sich über den Tourismus im Heidekreis genauso informieren wie über die Lage örtlicher Kreditinstitute.
Die Herbsttour ist für Grindel aus zwei Gründen von großer Bedeutung: „Ich kann vor Ort die Politik der Großen Koalition erläutern und erhalte gleichzeitig wichtige Anregungen für meine politische Arbeit in Berlin“, sagte der CDU-Politiker.

zurück


        Seite drucken                         

 

© Reinhard Grindel MdB | Impressum