Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Pressemitteilung vom 15.04.14

Veranstaltung zu Alternativen zur Y-Trasse

CDU-Bundestagsabgeordneter Reinhard Grindel lädt am 22. April zu einem Informationsgespräch mit der DB Netz AG nach Bothel ein

„Wir müssen jetzt einen transparenten Bürgerdialog zum Ausbau der Eisenbahninfrastruktur im Elbe-Weser-Raum und den damit verbundenen Chancen und Belastungen führen, statt immer nur Ankündigungen zu hören“, betont der örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel in seiner gemeinsamen Einladung mit den CDU-Kreisverbänden an die Bürger der Landkreise Rotenburg und Heidekreis. Das Informationsgespräch mit Simone Ilgner von der DB Netz AG – Regionalbereich Nord findet am Dienstag, den 22. April 2014, um 19.00 Uhr in Meyer´s Gasthof in der Hauptstraße 24 in Bothel statt.
Die Veranstaltung verbindet Grindel mit einer klaren Botschaft: „Seit vielen Jahren beschäftigt uns vor Ort die Planung der Deutschen Bahn AG für eine Y-Trasse. Die CDU in unserer Region hat dieses Projekt immer kritisch begleitet, weil es verkehrspolitisch fragwürdig und kaum zu finanzieren ist.“ Angesichts der begrenzten Mittel für Infrastrukturprojekte auf Bundesebene habe sich jetzt offenbar auch bei den politisch Verantwortlichen und der Deutschen Bahn AG die Erkenntnis durchgesetzt, dass es sinnvoll ist, über Alternativen zur Y-Trasse nachzudenken. Zu diesen Überlegungen gehöre allerdings auch die Absicht der rot-grünen Landesregierung, die Amerikalinie zum Nachteil der Anwohner auszubauen.
Die von der Deutschen Bahn AG entwickelten Ideen für neue Infrastrukturprojekte und den aktuellen Planungsstand der so genannten Y-Trasse wird Simone Ilgner erläutern. Klarheit geschaffen werden soll mit dem Gespräch auch über die tatsächlichen Kosten der Alternativstrecken und der möglichen Ausführung der Maßnahmen, inklusive Lärmschutz und Ertüchtigung für den Personennahverkehr. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung besteht für die Bürger auch die Möglichkeit, der DB AG und den politisch Verantwortlichen die Wichtigkeit des Themas in der Region zu demonstrieren.


Reinhard Grindel MdB

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB