Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Service / PPP - Was ist das

Service / PPP - Was ist das


Parlamentarisches Patenschafts-Programm - Allgemeine Informationen

Jeden Sommer ist es immer soweit. Insgesamt 360 Schüler und junge Berufstätige können mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages für ein Jahr in die USA reisen. Im Rahmen des so genannten "Parlamentarischen Patenschafts- Programms" (PPP) übernehmen Bundestagsabgeordnete die Patenschaft für Jugendliche aus ihrem Wahlkreis.

Auch in meinem Wahlkreis habe ich als Abgeordneter schon des Öfteren für einen jungen Menschen eine Patenschaft übernehmen dürfen. Die PPP-Stipendiaten fliegen in die USA, um dort nicht nur Sprache, Land und Leute kennen zu lernen, sondern sicherlich auch Freundschaften fürs Leben zu schließen. Damit Sie wissen, wie es den Stipendiaten in der Ferne ergeht, schreiben sie regelmäßig einen Bericht, den wir für Sie auf dieser Internetseite veröffentlichen.

Schon seit 1983 lädt das PPP deutsche und amerikanische junge Menschen dazu ein, ein anderes Land zu entdecken und zu einer besseren Verständigung zwischen beiden Ländern beizutragen. Im Rahmen des Programms dürfen Schülerinnen und Schüler an eine High School gehen. Junge Berufstätige absolvieren im Anschluss an den Collegebesuch ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Für das nächste Programm im Jahr 2014/2015 können jetzt unter der unten aufgeführten Internetadresse Bewerbungsunterlagen angefordert werden. Bewerben können sich alle Schüler/innen, die zum Zeitpunkt der Ausreise mindestens 15 und  höchstens 17 Jahre alt sind, sowie junge Berufstätige und Auszubildende, die zum Zeitpunkt der Ausreise ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und mindestens 16, aber höchstens 24 Jahre alt sind. Teilnahmeberechtigt sind auch arbeitslose Jugendliche mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Im Rahmen dieses Austauschprogramms kommen in jedem Sommer auch amerikanische Schüler und junge Berufstätige nach Deutschland. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich die eine oder andere Familie im Wahlkreis dafür gewinnen könnte, einen der jungen Gäste für ein Jahr aufzunehmen. Interessierte Familien können sich im Wahlkreisbüro die Adresse der für die Region zuständigen Schüler- oder Berufstätigen-Austauschorganisation mitteilen lassen.

Wenn Sie noch mehr über das Programm und die Bewerbungsmodalitäten für das Jahr 2014/2015 erfahren wollen, können Sie gerne meine Büros im Wahlkreis oder in Berlin kontaktieren. Meine Mitarbeiter erteilen Auskunft über nähere Einzelheiten, außerdem können Sie hier direkt die Informationsbroschüre des PPP bestellen. Zudem finden Sie ausführliche Informationen unter dem folgenden Link:

Junge Leute für ein Jahr in die USA

Deutsch-Amerikanischer Jugendaustausch -
das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP)
des Deutschen Bundestages und des Kongresses der USA

Ihr
Reinhard Grindel

 

CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB