Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 28.11.06

Aufschlussreicher Blick hinter die Kulissen

Bundestagsabgeordneter Grindel besuchte am Wochenende das Gestüt "Fährhof" in Sottrum

Sottrum (r). Auf Einladung des Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Gestüt Fährhof, Dr. Andreas Jacobs, hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel das traditionsreiche Vollblutgestüt Fährhof besucht. Dabei präsentierte Andreas Jacobs die vier Spitzendeckhengste der Fährhofer: Lomitas, Black Sam Bellamy, Ransom O'War und Königstiger, von denen sich Lomitas bereits als sehr erfolgreicher Vererber erwiesen hat.
Reinhard Grindel zeigte sich von der Unterbringung der mehr als 60 Mutterstuten und vom neu errichteten Gaststutenstall sehr beeindruckt. "Hier kann man überall erkennen, dass das Gestüt Fährhof für Tradition und Erfolg steht." Rund 24 Mitarbeiter arbeiten auf dem Gestüt Fährhof, von denen etwa die Hälfte vor Ort wohnt, so dass eine Versorgung der Pferde rund um die Uhr gesichert ist. "Ich habe gelernt, dass es bei der Fohlenaufzucht vor allem auf viel Bewegung und frische Luft ankommt", sagte der Politiker. Dementsprechend seien die hellen Boxen, gepflegte Stallanlagen, die neue Bewegungshalle und die Koppeln nach neuesten Erkenntnissen kozipiert, was die Qualität der Fährhofer Galopper hervorragend optimiere, so Grindel weiter. Andreas Jacobs hob zudem hervor, dass die Stiftung Gestüt Fährhof viel für den Naturschutz getan habe - insbesondere in der Wümme-Niederung. Mit dem Gasthof Fährhof unter neuer Leitung soll es im nächsten Jahr auch für den Tourismus wieder einen attraktiven Anlaufpunkt geben. "Wir sind hier eine Schnittstelle von Landwirtschaft und Wirtschaft", betonte Jacobs, der in Zusammenhang mit der Zukunft des Pferdesports für eine Stärkung der Wetten auf den Rennbahnen im Verhältnis zu Auslandswetten im Internet plädierte. Grindel will sich gegenüber der niedersächsischen Landesregierung dafür einsetzen, dass die Vermittlung von Pferdewetten ins Ausland unterbunden wird.


Neben dem Deckhengst Königstiger: Dr. Andreas Jacobs,
Pferdepfleger Rudi Metzner und Reinhard Grindel mit Frau Wenke
Foto: Tobias Woelki, Rotenburger Kreiszeitung

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB