Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 12.03.15

Aussiedler vorbildlich integriert

Klaus Brähmig: Minderheiten helfen

Rotenburg.„Der Landkreis Rotenburg zeichnet sich in besonderer Weise dadurch aus, dass die Aussiedler hier vorbildlich in die Gesellschaft integriert sind.“ Mit diesen Worten hat Reinhard Grindel, CDU-Bundestagsabgeordneter, im Restaurant „Am Ahe Wald“ in Rotenburg eine Diskussionsrunde mit Mitgliedern der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland unter Vorsitz von Galina Schüler eröffnet. Als kompetenten Gast der Gesprächsrunde hatte Grindel den vertriebenenpolitischen Sprecher der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion Klaus Brähmig eingeladen.
Grindel und Brähmig berichteten über ihre Arbeit in Fragen und Problemen der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten im Ausland. „Auf Initiative der Union“, sagte Grindel, „wird die mahnende Erinnerung an Flucht und Vertreibung von über zwölf Millionen Deutschen durch einen Gedenktag am 20. Juni lebendig gehalten.“ Dieser nationale Gedenktag, so Brähmig, werde in diesem Jahr zum ersten Mal in besonderer Weise mit einem Festakt auf Einladung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in Berlin gefeiert.
Brähmig berichtete von weiteren großen Projekten, die die Gruppe der Vertriebenen in Berlin vorantreibe, das beinhalte die Förderung und Belebung von Kultur und integrativen Maßnahmen unterschiedlichster Art zugunsten von Russlanddeutschen in Ost und West.
Im weiteren Gedankenaustausch des Nachmittags setzten sich Grindel und Brähmig mit Fragen der Aussiedler auseinander. Dabei ging es um „gerechte Renten“ für Rückkehrer aus den deutschen Gebieten der ehemaligen Sowjetunion, um Anrechnung von Erziehungszeiten, Witwenrente und um die Eingliederungsmodalitäten für Neuankömmlinge, etwa im Zuge einer Familienzusammenführung. Brähmig und Grindel beantworteten die Fragen, die unter anderem die Landesvorsitzende der Landsmannschaften der Deutschen aus Russland, Lilli Bischoff, in die Diskussion einbrachte, dahingehend, dass die Themen in Fachgremien intensiv erörtert und gerechte Lösungen erarbeitet würden.


Kaffeetafel mit Politik: Galina Schüler (hinten von links), Klaus Brähmig und Reinhard Grindel diskutieren mit Aussiedlern.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB