Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Böhme-Zeitung vom 03.02.16

Politische Arbeit verstehen

Wanderausstellung in der Kreissparkasse Soltau

sr Soltau. Wie funktioniert eigentlich der Deutsche Bundestag – die einzige Institution auf Bundesebene, deren Mitglieder direkt vom deutschen Volk gewählt werden? Wie wird er gewählt? Welche Aufgaben hat er? Was genau machen die von uns gewählten Abgeordneten dort? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt eine Wanderausstellung, die diese Woche in der Kreissparkasse in Soltau zu sehen ist.
Eröffnet wurde sie am Montag von Reinhard Grindel, CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rotenburg-Heidekreis, und dem Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Franz Wienöbst, unter Teilnahme zahlreicher Vertreter des öffentlichen Lebens, darunter auch mehrerer Schulleiter. Die Ausstellung richtet sich besonders auch an junge Leute, denen unser demokratisches System nähergebracht werden soll. Aber auch allgemein sei das Wissen über unser Wahlsystem oder die Arbeit der Abgeordneten durchaus ausbaufähig, sagte Grindel. Wienöbst gab seiner Freude Ausdruck, als Sparkasse mit dieser Ausstellung einen weiteren Beitrag zur Volksbildung zu leisten, und er hoffe, „dass viele Schulklassen vorbeikommen“. Ausstellungsbetreuer Harald Grüning ergänzte: „Wir wollen Verständnis schaffen in der Hoffnung, dass das Vertrauen in die Politik wieder wächst.“

Verständnis für die Politik

Zu sehen gibt es etwa 20 Tafeln zu fünf Themenblöcken. Der Themenblock „Das Parlament“ gibt eine allgemeine Einführung in die Aufgaben des Bundestages und informiert über die Arbeit des Präsidiums, des Ältestenrats und der Ausschüsse. Der Abschnitt „Die Abgeordneten“ geht auf den parlamentarischen Alltag der Volksvertreter ein. Weitere Teile informieren über konkrete Aufgaben des Bundestages, wie zum Beispiel ein Gesetz verabschiedet wird, seine Geschichte sowie Formen internationaler Zusammenarbeit wie die Mitarbeit an EU-Gesetzen. Vorgestellt werden auch die Jugendaustauschprogramme des Bundestages. Außerdem gibt es zwei Computerterminals mit Zugriff auf weitere Informationen sowie Material zum Mitnehmen.
Besucht werden kann die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Sparkasse. Schulklassen sollten sich am besten vorher anmelden bei Harald Grüning: gruening-berlin@t-online.de oder Christine Behrenberg, (0 51 91) 8 62 40. Am Freitagvormittag gibt es auch Gelegenheit, Reinhard Grindel persönlich Fragen zu stellen.


CDU-Bundestagsabgeordneter Reinhard Grindel (links) überreicht dem KSK-Chef Franz Wienöbst ein Buch über den Bundestag.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB