Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Verdener-Aller-Zeitung vom 15.03.07

Autobahnabfahrt doch später?

"Unzureichende" Studie vom Land

Langwedel. Nach neuesten Informationen der beiden Bundestagsabgeordneten Joachim Stünker (SPD) und Reinhard Grindel (CDU) droht eine weitere Verzögerung bei der Verwirklichung der Autobahnanschlussstelle Langwedel/Daverder.
Der Grund: Das Bundesverkehrsministerium hat eine vom Land Niedersachsen im August 2006 vorgelegte Konzeptstudie zum Neubau der Autobahnabfahrt erneut als "unzureichend" bewertet, teilten die Abgeordneten gestern gemeinsam mit.
Nachdem der niedersächsische Wirtschaftsminister Hirche im Frühjahr 2006 den Baubeginn für 2008 angekündigt hatte, liegen damit nach wie vor keine abgestimmten Planunterlagen des Landes und Bundes vor.
Dies hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Achim Großmann, Stünker und Grindel mitgeteilt. Beide hatten sich gemeinsam im Ministerium nach dem Stand der Planungen erkundigt. Die ungeklärten Punkte seien im Januar auf Arbeitsebene abgestimmt worden und das Land habe sie erneut planerisch umzusetzen.
Stünker und Grindel reagierten verwundert und verärgert auf die erneute Verzögerung. In einem gemeinsamen Schreiben an Grossmann und Hirche haben sie um Aufklärung der immer wieder zwischen Bund und Land strittigen Punkte gebeten. Mit Nachdruck habe man auf die Bedeutung der Anschlussstelle hingewiesen und eine zügige Bearbeitung besonders durch das Land Niedersachsen gefordert.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB