Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 22.08.07

Stärkung der ambulanten Pflege

Politiker besuchten Seniorenresidenz, Sozialstation und Pflegedienst

Vissselhövede (r). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel hat im Rahmen seiner Sommertour drei Visselhöveder Pflegeeinrichtungen besucht, um sich über die Situation der stationären und ambulanten Pflege zu informieren.
In der Pflegeresidenz "Zur Mühle" begutachtete er die erfolgten Umbauten und den ersten Bauabschnitt des Neubaus. Grindel: "Besonders beeindruckt hat mich der Garten für Demenzkranke. Hier zeigt sich, dass man auch für die schwer Pflegebedürftigen noch eine Menge tun kann." Erfreulich sei auch, dass das Haus voll ausgelastet ist und auch für den Neubau schon Interessenten gefunden seien. Bei der Diakonie-Sozialstation stand die ambulante Pflege im Mittelpunkt. Die rund 30 Mitarbeiter der Diakonie betreuen im Bereich Visselhövede und Bothel pflegebedürftige Menschen und tragen damit deutlich zu einer Entlastung der Angehörigen bei.
Angesichts dieser Arbeitsleistung zeigte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete überzeugt, dass die Koalition auf dem richtigen Weg sei, wenn sie im Rahmen der Pflegereform eine Stärkung der ambulanten Pflege vorsehe.
Eine Unterstützung, die auch nach Aussage der Diakonie dringend erwartet wird. Zur längerfristigen Finanzierung der Pflegeversicherung sprach sich Grindel für ein Kapitaldeckungssystem aus.
Dritte Station war der private Visseler Pflegedienst. Neben einem umfassenden Pflegeprogramm hat dieser Dienst seinen Schwerpunkt in der Palliativ- und Hospizarbeit.
Diese Pflege von Schwerstkranken, um Schmerzen zu lindern und psychologische Unterstützung zu leisten, ist durch die Gesundheitsreform gestärkt worden. Allerdings kann auch im Kreis Rotenburg die Unterversorgung in diesem Bereich nur langsam abgebaut werden.


Bekamen Einblick in die Arbeit der Pflegeheime und -dienste: Vissels CDU-Politiker mit Reinhard Grindel (hier bei der Diakonie-Sozialstation)

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB