Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 06.12.05

Grindel in zwei Ausschüssen

Rotenburg. Zusätzliche Verantwortung für den heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel: In der neuen Legislaturperiode des Deutschen Bundestages ist er in zwei Ausschüssen als ordentliches Mitglied tätig.

Wie bisher arbeitet Grindel im Innenausschuss als Berichterstatter seiner Fraktion für Ausländer- und Asylpolitik. Auf Wunsch des neuen Kulturstaatsministers Bernd Neumann aus Bremen wurde der Rotenburger CDU-Politiker jetzt noch zusätzlich Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien. Hier soll sich der frühere ZDF-Korrespondent vor allem um die Zukunft des deutschen Auslandsfernsehens, Deutsche Welle und German TV, die EU-Fernsehrichtlinie und Fragen der Medienkonzentration kümmern. „Ich freue mich, dass ich jetzt noch mehr als bisher meine beruflichen Erfahrungen in die Arbeit im Bundestag einbringen kann. Die Finanzhilfen des Bundes für das Auslandsfernsehen machen ein Drittel des Kulturetats aus. Insofern müssen wir dafür Sorge tragen, dass die Mittel auch optimal eingesetzt werden“, meint Reinhard Grindel zu seinen neuen Aufgaben. Auch wenn die Mitgliedschaft in zwei Ausschüssen mehr Arbeit und Präsenz in Berlin bedeutet gab der CDU-Parlamentarier seinen Parteifreunden im Wahlkreis Rotenburg-Verden ein klares Versprechen: „Ich werde meine engagierte Wahlkreisarbeit fortsetzen. Das war und bleibt der Schwerpunkt meiner Tätigkeit im Bundestag.“

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB