Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Weser-Kurier/Wümme-Zeitung vom 10.04.08

Wohnprogramm für Soldaten

Grindel schreibt an Staatssekretär

Selsingen (FR). "Wir können die Suche nach bezahlbaren Wohnraum für junge Soldaten in der Umgebung von Seedorf nicht nur der lokalen Wohnungswirtschaft überlassen", betonte jetzt der örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel. Er habe deshalb an den parlamentarischen Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Thomas Kossendey MdB, einen Brief zum Problem der fehlenden Unterkunftskapazitäten am Standort Seedorf geschrieben. Grindel: "Im Führungsstab des Ministeriums gibt es dem Vernehmen nach Überlegungen, ob die Bundeswehr an Standorten mit einer besonders schwierigen Wohnraumversorgung unterstützend tätig werden kann." Der CDU-Politiker verwies den Staatssekretär darauf, dass vor allem Mietwohnungen für Pendler fehlen.
Besonders betroffen von Engpässen bei passendem Wohnraum sind Standorte, die im Rahmen des Stationierungskonzeptes der Bundeswehr einen Zuwachs an Soldaten und Zivilangestellten verzeichnen konnten. "Ich habe immer dafür gekämpft, dass der Standort Seedorf eine gesicherte Zukunft hat." Nachdem nun die Bundeswehr tatsächlich da sei, müsse alles dafür getan werden, dass die Soldaten sich auch wohlfühlen. "Unterstützung aus dem Ministerium wäre willkommen."

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB