Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 14.01.09

Grindel: „Rotenburg-Plan 2009“

CDU/FDP-Gruppe beriet sich mit Landrat und dem Bundestagsabgeordneten

KREIS ROTENBURG (r) Die CDU/FDP-Gruppe des Rotenburger Kreistages hat mit Landrat Hermann Luttmann und dem CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel darüber beraten, wie die Konjunkturprogramme des Bundes im Landkreis Rotenburg umgesetzt werden können.

Reinhard Grindel betonte in einem kurzen Bericht über den Beratungsstand in Berlin, dass es vor allem um Projekte gehen müsse, die baureif und schnell realisierbar sind. „Mit dem Konjunkturprogramm sollen jetzt unmittelbar Arbeitplätze gesichert und neue geschaffen werden“, sagte der CDU-Abgeordnete. Er habe sich dafür ausgesprochen, einen „Rotenburg-Plan 2009“ zu entwickeln, der die Projekte umfasst, die für den Landkreis Rotenburg besonders wichtig sind, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung sollen daran Mitte Februar neben Bürgermeistern und Kreistagspolitikern auch Vertreter der örtlichen Wirtschaft, des Kreissportbundes und der Schulen und Kindergärten beteiligt werden.
Fraktionschef Heinz-Günter Bargfrede (CDU) schlug vor, sich schwerpunktmäßig im Schulbereich um Mittel zu bemühen. Hierbei sein an das Programm für energetische Gebäudesanierung zu denken, das gerade für Schulen und Kindergärten erheblich aufgestockt werde. Landrat Luttmann ergänzte, aus finanziellen Gründen sei im Kreishaushalt 2009 eine Reihe von notwendigen Sanierungsmaßnahmen zurückgestellt worden, die man jetzt möglicherweise in Angriff nehmen könnte. Dabei nannte er zum Beispiel die Förderschule in Bremervörde. Auch die Unterbringung des Arbeitsmarktportals ArRoW könnte durch Erweiterungen von Verwaltungsgebäuden verbessert werden. Die CDU/FDP-Gruppe will auch den Einsatz von Bundesmitteln zur Verbesserung der Versorgung des ländlichen Raums mit schnellen Breitbandanschlüssen prüfen. Ebenso forderten einzelne Kreistagspolitiker, Infrastrukturmaßnahmen zur Förderung des Tourismus einzusetzen wie den weiteren Ausbau des Netzes mit Radwanderwegen.


Heinz-Günter Bargfrede, Renate Bassen, Reinhard Grindel MdB, Landrat Hermann Luttmann, Reinhard Brünjes, Gerhard Holsten (von links)

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB