Einbindung 1. Bild Einbindung 2. Bild Einbindung 3. Bild Einbindung 4. Bild Einbindung 5. Bild Einbindung 6. Bild
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
 
Sie sind hier: Presse

Presse


zurück

Walsroder Zeitung vom 09.03.11

„Was ist Parlamentsarbeit?“

Ausstellung „Deutscher Bundestag“ in der Kreissparkasse Walsrode eröffnet

Was ist der Bundestag? Wie ist er entstanden, wie setzt er sich zusammen? Welche Aufgaben erfüllt er? Diese und viele weitere Fragen werden derzeit bei einer Ausstellung zum Thema „Deutscher Bundestag – Unsere Abgeordneten“ in der Walsroder Kreissparkasse beantwortet. Die Ausstellung für jedermann läuft noch bis kommenden Freitag, 11. März, zu den Sparkassen-Öffnungszeiten.

Walsrode (mey). Auf 20 Tafeln wird Bürgern mit Bildern, Texten und Grafiken der Bundestag näher gebracht. Zudem stehen zwei Computerterminals zur Verfügung, auf denen Filme, multimediale Anwendungen und der Internetauftritt des Deutschen Bundestages angeschaut werden können. Broschüren liegen zur Mitnahme aus. Der Mitarbeiter des Referats Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Bundestages, Dr. Jan Cernitzky, steht Interessierten vor Ort für Fragen rund ums Thema Bundestag zur Verfügung.
Initiiert wurde die Ausstellung vom CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel. Rathäuser, Sparkassen oder Kultureinrichtungen sind für die Ausstellung vorgesehen, da dort die Besucherfrequenz entsprechend hoch ist. Grindel zeigte sich vor allem darüber erfreut, dass „sich bereits elf Schulgruppen für den Besuch angemeldet haben“. Diese kommen vorwiegend von den Berufsbildenden Schulen und dem Gymnasium Walsrode. Auch im Terminplan des Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei Walsrode ist ein Besuch bereits fest verankert.
Walsrodes Bürgermeisterin Silke Lorenz verknüpfte mit der Ausstellung die Hoffnung, dass „sich der ein oder andere künftig aktiv in die Politik einbringt“. Landrat Manfred Ostermann schlug in die gleiche Kerbe. „Wir leben in einem System, das sich über 62 Jahre bewährt hat“, sagte er. „Wir müssen die Bürger aktiv am politischen Leben teilhaben lassen, denn alles, was hinter verschlossenen Türen stattfindet, wird mit Argwohn beäugt.“ Beispiele dafür, dass das Volk nicht alles mit sich machen lasse, seien die von Despoten regierten Länder in Nordafrika. „Wo an Interessen und Freiheitswillen vorbei regiert wird, geht die Struktur unter – dafür riskieren viele sogar ihr Leben“, sagte Ostermann.
Der Landrat begrüßte die Ausstellung aber auch, weil vielfach Schul- und Studienwissen im Laufe der Jahre vergessen werde. „Was bedeutet Parlamentsarbeit eigentlich?“, fragte er. Auf den aktuellsten Stand können sich Besucher noch bis zum kommenden Freitag um 12 Uhr in der Kreissparkasse Walsrode, Moorstraße 1, bringen.


Informationen auch für Experten: KSK-Vorstandsmitglied Tim Nikelski, Walsrodes Bürgermeisterin Silke Lorenz, CDU-Bundestagsabgeordneter Reinhard Grindel, Landrat Manfred Ostermann und CDU-Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper (von links) eröffneten die Ausstellung „Deutscher Bundestag“.

zurück


CDU Deutschland CDU/CSU Fraktion Deutschland CDU Niedersachsen CDU Fraktion Niedersachsen
CDU Kreisverband Rotenburg / Wümme CDU Kreisverband Heidekreis  
Heiner Ehlen Mechthild Ross-Luttmann Gudrun Pieper Lutz Winkelmann
Newsletter CDU.TV CDU-Mitgliedernetz  
© Reinhard Grindel MdB